Autor Thema: Serie Soft-Skills, Tipp 10: Familienstreit – lassen Sie sich nicht schockieren  (Gelesen 3202 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.349
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"„Eine schrecklich nette Familie" hieß einmal eine Fernsehserie. Im Pflegeheim scheinen einige Familien und Angehörige jedoch nur schrecklich zu sein. Ein Streit folgt dem nächsten. Wie gehen Sie damit am besten um? ..."

>>> https://www.pflegen-online.de/tipp-10-familienstreit-lassen-sie-sich-nicht-schockieren

Guten Morgen!
Thomas Beßen

p.s.: soft-skill = "Kompetenz im zwischenmenschlichen Bereich, Fähigkeit im Umgang mit anderen Menschen" (Duden) :-) :-) :-)


Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.792
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Wie kann ich es denn als praktizierende Pflegekraft (oder auch als Lehrkraft!) verhindern, dass sich Konflikte ergeben. Ihnen aus dem Weg gehen ist ja nicht der pfiffigste Weg. Die Erwartungen der Patienten und ihrer Angehörigen kann ich nicht immer erfüllen. Sollte ich das überhaupt anstreben? Kann und darf ich mich aus den innerfamiliären Turbulenzen heraushalten? Darf ich neutral belieben, oder muss ich mich vor unserm Patienten/Heimbewohner stellen? Sind meine Gesprächspartner überhaupt gewillt einen Kompromiss zu erarbeiten? Wenn der Patient/Bewohner oder Angehörige nur sich sieht, dann zahle ich drauf, weil es an meine Substanz gehen kann.
Wie kann ich es verhindern, wenn da geschrieben "lassen sie sich nicht schockieren"? Es kommt etwas auf mich zu, womit ich nicht rechnen kann. Wie viel Erfahrung muss ich haben, um an dieser Stelle cool bleiben zu können. Ist es immer ratsam cool zu bleiben??

Beste Grüße aus Essen, IKARUS