Autor Thema: Migranten in der Pflege  (Gelesen 7146 mal)

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.893
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Migranten in der Pflege
« am: 29. April 2017, 10:12:18 »
In unserm Beruf ist es seit vielen Jahren üblich, dass wir MitarbeitrerINNEN haben, die aus einem anderen Kulturkreis kommen. Das hat große Chancen für uns mitgebracht! Wir lernen Menschen aus einem anderen Kulturkreis kennen. Wir lernen was ihnen wichtig ist und worauf sie Wert legen. Meine persönlich erste Begegnung war ein kurdischer Kollege (1973). Was mir noch sehr präsent in meiner Erinnerung ist, dass es sehr sonderbare Schuhe trug. So wie aus 1000 und einer Nacht, wie bei Aladin. Er war ein sehr kompetenter Kollege mit seine Stärken und Macke. Halt so wie wir! Bei strittigen Diskussionen hatte er ein gänzlich anderes Verhalten, als wir es im Ruhrgebiet gewohnt waren. Seine Streitkultur hob sich sehr von der unsrigen ab. Das erinnerte ich als ich diese Broschüre:
http://europeandemocracy.eu/wp-content/uploads/2017/04/Handreichung-fuer-Lehrkraefte.pdf  bekommen habe.

Wir haben ja auch als Lehrkräfte mit den Spannungen im Unterricht zu tun, wenn unsere Schüler unterschiedliche Standpunkte vertreten und eine Einigung am Horizont nicht absehbar ist. Da kann dann Feuer unterm Dach sein. Wie kann man Konflikte lösen, die auch darauf beruhen, dass die Betroffenen sehr unterschiedliche Standpunkt vertreten. Das gelingt auch ohne Migrationshintergrund!
Wenn ich mir das hier im Ruhrgebiet so ansehe mit den Fanlagern zwischen den unterschiedlichen Fußballvereinen = Dortmund (Lüdenscheid Nord!) und Schalke (Herne Süd!). Da wird selbst die Stadt aus der der Mitarbeiter kommt, nicht in den Mund genommen. Eine sehr gepflegte Rivalität, die zur Länderspielzeit etwas aufgehoben wird.

Um für den Andere Verständnis aufzubringen, ist es erforderlich über sie Etwas zu erfahren. Und wenn es sein muss auch eine Konfliktlösungskompetenz sich anzueignen. Die Broschüre kann dabei behilflich sein. Für uns ALLE! 

Sonnige Grüße aus Essen, IKARUS