Autor Thema: Arbeitsauftrag VI für den Kurs K 2014 HT (TB 10 – u.a. ethische Fragen)  (Gelesen 6348 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.238
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Hallo liebe TeilnehmerInnen des Kurs' K 2014 HT,

leider hat Frau Dr. Woelk wegen einer akuten Erkrankung ihren heutigen Unterricht abgesagt. Flexibel wie wird nun mal sind machen wir aus der Not eine Tugend und ziehen den nächsten Arbeitsauftrag einfach vor:

Bitte studieren Sie gründlich jeder für sich den Text „Roboter-Robbe in der Pflege“, den Sie hier finden: http://www.pflegesoft.de/forum/index.php/topic,5111.msg13082.html#msg13082 - Anlage!

Dazu haben Sie heute die letzte (4.) Doppelstunde Studienzeit.

Wie Sie sehen geht es in dem Text um das Pro bzw. um das Contra bezüglich der Anwendung künstlicher Robben (als Teil der so genannten "assistiver Technologien") in der Pflege von meist dement kranker Menschen.

Die Vertreterin der „Pro-Seite“ ist Frau Dr. Barbara Klein, geb. 1959, Professorin für Organisation und Management in der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Frankfurt am Main und für die „Contra-Seite“ steht Frau Adelheid von Stösser, geb. 1953, Pflegeexpertin, Gründerin und 1. Vorsitzende des Pflege-Selbsthilfeverbandes e.V., www.pflege-shv.de.

Im zweiten Schritt Ihrer Aufgabe nehmen Sie bitte für sich eine Abwägung der vorgetragenen Argumente vor und versuchen Ihre Position schriftlich auszudrücken. Diese Stellungnahme posten Sie bitte hier bis morgen (15. Juli '15) um 8:00 Uhr. Dann werden wir diese Thematik im Präsenzunterricht aufgreifen (entweder schon morgen wenn Frau Dr. Woelk dann auch noch passen müsste oder später...) und gemeinsam besprechen.

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen Sie herzlich grüßend :-)
Thomas Beßen

Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Lukas

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 14
Halli Hallo,
im Anhang ist mein Essay über die Roboter-Robbe zu finden.
Liebe Grüße und einen schönen Tag,
Lukas
«Vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten uns einmal schön und mutig zu sehen. Vielleicht ist alles Schreckliche im Grunde das Hilflose, das von uns Hilfe will.»

Offline Graubunt

  • Hä?
  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 8
  • Schwamm drüber
 :-)

Offline Michael

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5
 :roll:

Offline Der.Tim.

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5
 :-)

Offline flonline.gov

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 8
:B

Offline sandra.

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 8
 :-)

Offline Joanne Kathlen

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 11
 :?
Bis morgen!
Thank you!
Have a nice day! :)

Offline soffie2812

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 14
  • Tanzen ist träumen mit den Füßen
 8-)

Wünsche eine gute Nacht.

Offline nicci

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 8
 :-o :? ...naja, hochwertig und anspruchsvoll waren leider schon vergriffen.
Eigentlich wollte ich die Welt retten... aber es regnet. :-(

Offline FlorianS.

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 6
soooo noch schnell eben erledigt
LG Flo S.

Offline Monique1991

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 13
Wünsche allen weiterhin ein schönen Abend und eine gute Nacht :-D :-D :-D

Offline RKHT1190

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 14
    • Ich bin ehrenamtlich aktiv! Mach auch du mit!
Morsche :-D

Ich hab ja ganz vergessen meinen "Senf" hier zu Posten.  :mrgreen:

In diesem Sinne bis gleich und guten Start in den Tag wünscht kameradschaftlich euer
Peter
Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Offline Esra

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5
  • man muss es nur wollen !
ERLEDIGT !