Autor Thema: Ein Tag in der Neonatologie - großer Einsatz für Winzlinge  (Gelesen 3357 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.477
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Frühgeborene und schwerkranke Kinder sind das Spezialgebiet von Hans Ulrich Bucher. Der Direktor der Klinik für Neonatologie am Universitätsspital Zürich hat jeden Tag ein volles Programm.

Es ist kurz nach 7 Uhr an diesem Frühlingstag, als Hans Ulrich Bucher die Türe zu seinem Büro im Stock E aufschliesst. Die Klinik für Neonatologie, deren Direktor und Chefarzt er ist, befindet sich ein Geschoss tiefer im Hochhaus des Universitätsspitals Zürich und wurde im letzten Jahr erneuert.

Bucher packt einen Sack Paprika-Chips aus und legt ihn im Büro auf den Tisch, zieht die weisse Spitalkleidung an und tauscht seine Strassenschuhe gegen saubere Spitalschuhe. Dann setzt er sich an den Computer und sichtet seine E-Mails. Er weiss, dass er so schnell keine Zeit mehr dafür finden wird. Die Chips – sein «Notvorrat», wie er sagt – wird er als Mittagessen verspeisen.

Punkt 7 Uhr 30 beginnt in der Intensivpflegestation (IPS) West der Neonatologie die Übergabe vom Nacht- ans Tagteam. Knapp ein Dutzend Pflegende und Ärzte gehen von Bettchen zu Bettchen, von Brutkasten zu Brutkasten. Die kleinen Patienten schlafen noch; es sind derzeit sechs unglaublich kleine Babys, die zu früh zur Welt gekommen sind. Mit Schläuchen und Sonden liegen die Winzlinge unter ihren farbigen Decken, die Haut ist durchscheinend, die Äuglein sind geschlossen. ..."


Quelle & mehr: http://www.nzz.ch/aktuell/zuerich/stadt_region/neonatologie-zuerich-universitaetsspital-reportage-1.18055113

Lesens- und sehenswert (Video über ein Winzling)!
Sonntägliche Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.