Autor Thema: Neonatologie: PhysiScore schlägt Apgar  (Gelesen 3350 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.581
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Neonatologie: PhysiScore schlägt Apgar
« am: 10. September 2010, 05:41:49 »
"US-amerikanische Computerexperten haben einen Score entwickelt, der die Prognose von Frühgeborenen besser vorhersagt als der Apgar-Score, dabei aber wie dieser allein auf der Erfassung nichtinvasiver Daten beruht. Der in Science Translational Medicine (2010; 2: 48ra65) vorgestellte Test käme für Intensivstationen infrage.
Vor 58 Jahren hatte die amerikanische Anästhesistin Virginia Apgar ein einfaches Punkteschema entwickelt, um die Prognose von Neugeborenen vorherzusagen. Der Apgar-Score beruht auf fünf einfachen klinischen Merkmalen (nach einem späteren Akronym sind dies Appearance, Pulse, Grimace, Activity und Respiration). ..."


Quelle & mehr: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/42660/Neonatologie_PhysiScore_schlaegt_Apgar.htm
Hier die englische Zusammenfassung (abstract) der Studie: http://stm.sciencemag.org/content/2/48/48ra65.abstract

Guten Morgen allseits!
Thomas Beßen

Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5.004
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Neonatologie: PhysiScore schlägt Apgar
« Antwort #1 am: 12. September 2010, 19:00:30 »
In den meisten Ländern wird der APGAR weiter verwendet werden. Die Erklärung ist so schlicht wie erschreckend, dort fehlt nämlich die Infrastruktur. Im nahen wie fernen Osten (nein, ich meine nicht Sachsen oder Brandenburg) oder Afrika soll es noch heute Gegenden geben da wäre der APGAR schon eine Verbesserung.