Autor Thema: "Call-Outs" als Sicherheitselement bei Injektionen...  (Gelesen 7246 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.275
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Call-Outs" als Sicherheitselement bei Injektionen...
« am: 30. Juni 2010, 12:37:34 »
"Aus Zeit- und Mitarbeitergründen ist eine Vier-Augen-Kontrolle der aufgezogenen Medikamente meist nicht zu realisieren. Ein noch ungewöhnlicher, aber lebenswichtiger Vorschlag (Wehn 1997) soll zum Erreichen einer erhöhten Sicherheit propagiert werden: Ähnlich wie im Cockpit sollten sog. Rufmodelle (Call-Outs) durchgeführt werden. Hintergrund dieser Modelle für sicherheitssensible Bereiche ist die konkrete Einzelüberprüfung, aber auch die Plausibilitätsprüfung des ausgerufenen Vorgangs. In Call-Out-Modellen dürfen nur solche Begriffe ausgerufen werden, die auch konkret abgelesen (readings) werden. Beispiel: Ich lese mir aus dem Verordnungsblatt laut vor: „10 ml Kaliumchlorid in 500 ml Trägerlösung.“ Die laute Ablesung ist Teil der Prozedur und wird immer durchgeführt, auch wenn sich sonst niemand im Raum befindet. Eine Verwechslung in Routine und Eile wäre damit nahezu ausgeschlossen."

Quelle: http://www.klinik-hygiene.de/tl_files/files/content/pdf/RKI-Empfehlungen/1Beitrag%20Haben%20wir%20im%20Krankenhaus%20nichts%20zu%20melden11%2009.pdf 20131103 (früher http://www.klinik-hygiene.de/themen/hygieneverab/herdecke/12_aenaesthesie_und_hygiene.pdf 2010630)

In Thiemes Pflege (11. Aufl. von 2009) ist auf Seite 731 diese Idee bereits aufgegriffen worden...

Allseits Grüße!
Thomas Beßen
« Letzte Änderung: 03. November 2013, 11:43:19 von Thomas Beßen »
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5.069
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: "Call-Outs" als Sicherheitselement bei Injektionen...
« Antwort #1 am: 30. Juni 2010, 21:36:00 »
Das machen wir schon seit Jahren so und sparen auch noch Zeit dabei, wir hätten es uns halt patentieren lassen sollen.