Autor Thema: Rettmobil 24  (Gelesen 371 mal)

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5.060
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Rettmobil 24
« am: 18. Mai 2024, 21:51:47 »
Wie jedes Jahr traf sich auch dieses Jahr die Blaulicht Familie wieder in Fulda. Einer der Schwerpunkte war die Traumaversorgung. Bei einer Reanimation zeigte ein Team aus Wien sein Können. Im Freigelände rückten gemischte Gruppen deutscher Feuerwehren an, um Verletzte aus PKW`zu Retten. Es war wie immer eine Top Veranstaltung. Die Rettmobil lebt vn Können, Einsatz, Motivation und Mitmachen.

VG
dino
« Letzte Änderung: 19. Mai 2024, 17:40:34 von dino »

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.236
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Rettmobil 24
« Antwort #1 am: 22. Mai 2024, 17:05:26 »
Gut, dass es Experten und Expertinnen wie dich auch auf diesem Gebiet gibt, dino! Hut ab, weiter so und herzliche Grüße! 8-)
Thomas
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5.060
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Rettmobil 24
« Antwort #2 am: 24. Mai 2024, 12:32:19 »
Hi Thomas, danke für die Blumen. Einmal Retter, immer Retter. Ich werde ab und an ja immer gefragt, was war dein dramatischter/schwerster Notfall? Ganz klar: Also, ich hatte frei und spielte mit meinen Cats. Das Telefon ging, ich ran. Eine Kollegin war total aufgeregt. Sie sagte mir, vor der Station xy sei eine Katze und es sehe so aus, als ob sie am Sterben sei, .imdestens aber schwer krank oder verletzt. Ich also ins Auto und so 2 Minuten später vor Ort. Ein gotterbärmliches Bild bot sich mir. Eine ca 2 jährige Katze lag im Gras. Ihr schreien kam mir bekannt vor. Dabei warf sie sich hin und her. Das Bild kam mir bekannt vor. Ich konnte der Kleinen leider nicht helfen, sie war rollig und brauchte einen Kater. Und die Kater hier sind alle kastriert.

VG
dino