Autor Thema: Warnstreik in den Rehakliniken der Wickergruppe  (Gelesen 2263 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.124
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Warnstreik in den Rehakliniken der Wickergruppe
« am: 19. Januar 2024, 17:20:10 »
"Für die Aufnahme von Tarifverhandlungen
Warnstreik in den Rehakliniken der Wickergruppe"

 
"Kassel, 19. Januar 2024. Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten der Wicker-Gruppe zum ganztägigen Warnstreik auf. Der Ausstand beginnt am Dienstag, 23.1.2024 mit der Frühschicht und endet mit der Spätschicht. Erwartet werden mehrere hundert Teilnehmer*innen aus ganz Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund ist das Ziel von ver.di, Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Wicker-Gruppe aufzunehmen und den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst, TVöD, dort zur Anwendung zu bringen. Zurzeit gibt es eine deutliche finanzielle Schlechterstellung der Beschäftigten im Vergleich zum TVöD, die mehrere hundert bis über tausend Euro ausmacht.
Die Geschäftsführung der Werner Wicker Einrichtungen weigert sich bisher, Verhandlungen aufzunehmen.

Die Streikenden treffen sich am Dienstag um 10 Uhr in Bad Wildungen auf dem sogenannten Schützenplatz (Talquellenweg 14, 34537 Bad Wildungen) und ziehen anschließend in einer Demonstration durch die Stadt, vorbei an den anderen Kliniken der Wicker Gruppe. Vor der Konzernzentrale in der Brunnenallee 29 gibt es um zirka 11.30 Uhr eine Abschlusskundgebung.
Durch den Streik ist mit deutlichen Betriebsstörungen zu rechnen, die Aufnahme neuer Patient*innen in den Reha-Einrichtung wird sich verzögern und auch der Betriebsablauf in den Thermen wird gestört sein."


>>> https://hessen.verdi.de

Guten Feierabend!
Thomas Beßen 
 
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.