Autor Thema: Kundgebung „Alarmstufe ROT – Krankenhäuser in Gefahr“ am 20.09.  (Gelesen 2291 mal)

Online Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.240
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Dies kam heute bei mit reingeschneit:

Liebe Kolleg*innen,
 
am bundesweiten Aktionstag der DKG am 20. September ruft die HKG zu einer hessenweiten Kundgebung „Alarmstufe ROT – Krankenhäuser in Gefahr“ am 20.09. von 10 bis 13 Uhr auf dem Frankfurter Römer
 
Liebe Kolleg*innen,
 
die finanzielle Lage der Kliniken verschärft sich bundesweit. Auch in Hessen steigt die Zahl der von einer Insolvenz bedrohten Kliniken massiv an, wenn nicht gegengesteuert wird. Es besteht die Gefahr, dass noch vor Inkrafttreten der von der Bundesregierung angekündigten Krankenhausstrukturreform Kliniken durch Insolvenz schließen könnten, die für die Versorgung unverzichtbar sind.
 
Wir unterstützen daher die Forderung der Deutschen Krankenhaugesellschaft nach einem Inflationsausgleich für Kliniken und den Aufruf der Hessischen Krankenhausgesellschaft (HKG) zu einer hessenweiten Kundgebung am 20. September auf dem Frankfurter Römer.
 
Wir bitten euch daher, die Mobilisierung zum 20.09. in euren Kliniken zu unterstützen. Dabei sind folgende Punkte wichtig:
 
· Um möglichst vielen interessierten Kolleg*innen die Teilnahme an der Kundgebung zu ermöglichen, muss am 20.09. soweit möglich in den Kliniken auf „Feiertagsbetrieb“ heruntergefahren werden. Die HKG hat die hessischen Klinikleitungen gebeten, Beschäftigte, die an der Kundgebung teilnehmen wollen, unter Fortzahlung ihres Entgelts von der Arbeit freizustellen. Sprecht eure Klinikleitungen darauf an, ob sie sich der Bitte der HKG folgen und regelt mit Ihnen möglichst Einzelheiten wie für den 20.09. erforderliche Notdienstbesetzungen und Busbestellungen.
· Für Ausbildungskurse kann die Teilnahme an der Kundgebung auch im Rahmen der theoretischen Ausbildung sinnvoll sein.
· Einen Aufruf von ver.di zu der Kundgebung am 20.09. leiten wir euch in der Anlage weiter. Wenn ihr ausgedruckte Aufrufe braucht, setzt euch bitte mit eurem ver.di-Bezirk in Verbindung.
· Bitte informiert auch eure ver.di-Fachbereichssekretär*innen über den Stand der Mobilisierung für den 20.09. in eurer Klinik.
 
Wir hoffen, dass wir am 20.09. in Frankfurt ein starkes Zeichen gegen eine „Marktbereinigung“ über Klinikinsolvenzen setzen können!
 
Monika Schnell                                                                                                    Georg Schulze
(Vorsitzende des ver.di Fachbereichs Gesundheit in Hessen)                                    (Fachbereichsleiter)

Guten Abend!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Online Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.240
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Die Anlagen zum obigen Post...
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.