Autor Thema: Skandal um infizierte Blutkonserven mit 3000 Toten sollte vertuscht werden  (Gelesen 1559 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.265
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Ein Bericht rechnet mit Regierung und Medizinern ab. Es wird erwartet, dass mehrere Milliarden Pfund Schadenersatz gezahlt werden muss. Premier Sunak entschuldigt sich. ..."

>>> https://www.welt.de/vermischtes/article251603420/Grossbritannien-Skandal-um-infizierte-Blutkonserven-mit-3000-Toten-sollte-vertuscht-werden.html

Siehe auch https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ausland/grossbritannien-blutkonserven-infiziert-tote-skandal-sunak-100.html

Mit flüchtigen Grüßen
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.