Autor Thema: Neue Erkenntnisse für die Parkinson-Therapie  (Gelesen 2898 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 11.124
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Neue Erkenntnisse für die Parkinson-Therapie
« am: 29. März 2023, 17:38:20 »
„Wissenschaftler:innen der Sektion für Bewegungsstörungen und Neurostimulation der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsmedizin Mainz haben eine wesentliche neue Erkenntnis zur Funktionsweise des Gehirns erzielt: Der sogenannte Nucleus subthalamicus, ein Nervenkern im Stammhirn, reguliert sowohl die Geschwindigkeit, mit der Bewegungen ausgeführt werden, als auch die Geschwindigkeit von Prozessen der Entscheidungsfindung. Das erfolgt, so das neue Forschungsergebnis, unabhängig voneinander. Dieses Wissen ist Grundlage für eine verbesserte Form der Tiefenhirnstimulation, mit der Bewegungsstörungen bei Parkinson-Betroffenen jetzt noch gezielter behandelt werden können. …“

>>> https://nachrichten.idw-online.de/2023/03/22/neue-erkenntnisse-fuer-die-parkinson-therapie

Eine interessante neue Erkenntnis, meint vielmals grüßend
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.