Autor Thema: 2023 Familienrecht + Eherecht + Abtreibung + Kinderrechte im Krankenhaus Block  (Gelesen 7714 mal)

Offline norbert1507

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 245
2024 02
Wegen der Komplexität und des großen Interesses seitens beider Kurse etwas intensiver behandelt:
Reader EACH
Gewaltschutzgesetz und Frauenhäuser
Familienrecht + aktuelle gesellschaftspolitische Fragen
Abtreibungsrecht + aktuelle gesellschaftspolitische Fragen
Reader um potentielle Klausurfragen sowie Lösungsvorschlägen für die aktuellen gesellschaftspolitischen Themen ergänzt.
Unterlagen aus Pflegesoft Schülern und Klassenlehrerinnen zur Verfügung gestellt.
Reader Familienrecht + Abtreibungsrecht  neu formuliert.

2023 01
Für das Klinikum Offenbach habe ich den Lehrauftrag in den Kursen L1 + L2, die nachfolgenden Themen in einem Block zu unterrichten.
Wunschgemäß entsprechend des relativ engen Zeitrahmens von 6 Doppelstunden die 3 Reader erstellt bzw. ergänzt:
Ehe- und Familienrecht
Abtreibung + StGB
Kinderrechte im Krankenhaus

Klausurfragen übermittele ich der Klassenlehrerin nach Abschluss des Unterrichts.

Soweit zeitlich machbar gehe ich wunschgemäß auf aktuelle und politisch recht brisante nationale, aber besonders auch auf internationale Reformbestrebungen bzw. m.E. rückwärtsgerichtete Vorhaben ein.

Den Schülerinnen und Schülern stelle ich die 3 Reader per Mail und in der Whatsappgruppe zu Unterrichtsbeginn zur Verfügung.

Die Reader Eherecht und Schwangerschaftsabbruch habe ich schon vor langer Zeit erstellt. Nur aktualisiert. Vor Einführung der Generalistik wurde diese Themen sehr ausführlich behandelt.

Den Reader "Kinderrechte im Krankenhaus" in sehr knapper Form neu erstellt, weil im Rahmen der generalistischen Ausbildung der "Kinderschutz" eine größere Bedeutung erhält.

Potentielle Examensfragen bzw. Vorschläge für Klausurfragen entsprechend Wunsch der Klassenlehrerin unter Berücksichtigung der erhöhten Anforderungen aus der Generalistik mit aktuellem politischen Bezug und Darstellung eigener Überzeugungen.
Hinsichtlich Bewertung ist weniger der Inhalt entscheidend, denn das sind vorwiegend sehr persönliche Auffassungen, die der Dozent nicht fair bewerten kann; aber Darstellung, Umfang, Aufbau der Antwort ist schon bewertbar.

Beispiel für Abtreibungsrecht:
1. Wie beurteilen sie die momentan weltweit feststellbaren Tendenzen, das Abtreibungsrecht zu verschärfen?
2. Wie beurteilen sie die Aktionen von "Lebensschützern" , die gerichtlich bestätigt direkt vor Pro Familia vom Grundrecht der Versammlungsfreiheit und dem Demonstrationsrecht gebrauch machen und Aktionen gegen Abtreibungen vornehmen?
3. Im Unterricht haben wir über das sog. "Werbeverbot für Abtreibungen im Internet" gesprochen. Wie beurteilen sie die insbesondere aufgrund der Gießener Ärztin C.H. erfolgte Gesetzesänderung?

Beispiel für Familienrecht:
1. Wie beurteilen sie das sog. Wechselmodell, welches als besonders "kindgerecht" beschrieben wird?
2. Im Unterricht haben wir über die Gutachterproblematik bezüglich der Entscheidung gesprochen, inwieweit Gutachten über das Sorgerecht wissenschaftlich basiert (evident) sind. Nehmen sie hierzu Stellung!

Für die Reader Abtreibungsrecht + Eherecht potentielle gesellschaftspolitische Fragen am Schluss eingefügt und der Studienleitung für evtl. Klausurthemen zur Verfügung gestellt.


« Letzte Änderung: 12. Februar 2024, 12:14:00 von norbert1507 »