Autor Thema: Angehörige : Ferien von der Pflege  (Gelesen 126 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.483
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Angehörige : Ferien von der Pflege
« am: 06. September 2022, 06:18:50 »
"Pflegende Angehörige gehen nur selten in Urlaub. Dabei haben gerade sie Anspruch auf Erholung. Wie sich längere Pausen und finanzielle Unterstützung organisieren lassen.

Für viele der mehr als 3,2 Millionen Frauen und Männer, die Tag für Tag ein krankes Familienmitglied daheim betreuen, ist Urlaub zum Fremdwort geworden. Die einen haben seit Ausbruch des Coronavirus noch keine Woche am Stück freigemacht. Andere schieben sogar eigene Operationen vor sich her, weil sie davor zurückscheuen, ihren Mann oder die Oma in die Obhut anderer zu geben. Dabei haben auch Laienpfleger Anspruch auf Erholung. "Viele nehmen sich zu wenig längere Auszeiten, das ist aber gerade bei chronischer Überlastung wichtig", so Daniela Sulmann, Pflegeexpertin und Geschäftsleiterin im Berliner Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). Viele wüssten nicht einmal, wie sich Ferien von der anstrengenden Betreuung überhaupt organisieren respektive finanzieren lassen. Ein Überblick, was Betroffenen zusteht, was finanziell drin ist und wo es Rat gibt. ..."


>>> https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pflegende-angehoerige-urlaub-anspruch-1.5650709

Guten Morgen!
Thomas Beßen

- ausbildungsrelevant -
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.