Autor Thema: Diese zwei Ideen machen Intensivfachkräfte zufriedener  (Gelesen 222 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.349
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Pflegekräfte auf Intensivstationen sind oft Mädchen für Alles. Wie sich das ändern lässt, zeigt Sebastian Söllner, Pflegedienstleitung im Klinikum Memmingen. ..."

>>> https://www.pflegen-online.de/diese-zwei-ideen-machen-intensivfachkraefte-zufriedener

Guten Start in die Woche!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.792
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Diese zwei Ideen machen Intensivfachkräfte zufriedener
« Antwort #1 am: 23. Mai 2022, 09:39:43 »
Wenn weitere Fachpersonen auf die Intensiv-Station kommt, frage ich mich, woher das Geld kommen wird, das den Neuen dann zusteht? Denn von irgendwas müssen die ja auch leben (können). 
Ich kenne diese Diskussion, als vor Jahrzehnten die Stationssekretärinnen etablieren wurden. Das Personal ging von zusätzlichen Mitarbeitern aus, der PDL war klar, dass das zu Lasten des vorhandenen Pflegepersonalschlüssel ging. Also eine Reduzierung der aktuell vorhandenen Pflegepersonalmitarbeiter.
Was macht das dann für einen Sinn, wenn die Anzahl der Pflegemitarbeiter reduziert wird?

Dann bleibt die Arbeitsdichte!!

Sonnige Grüße aus Essen, Michael Günnewig