Autor Thema: Anleitung bei Herznotfall: Neue App soll Leben retten  (Gelesen 657 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.581
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Anleitung bei Herznotfall: Neue App soll Leben retten
« am: 03. Januar 2022, 09:43:09 »
- Bei einem möglichen Herz-Kreislaufstillstand kommt es oft auf Minuten an.
- Eine neue App der Deutschen Herzstiftung erklärt Helferinnen und Helfern daher im Notfall das richtige Verhalten.
- Die Anwendung leitet sogar durch eine Herzdruckmassage.


>>> https://www.rnd.de/digital/herznotfall-neue-app-soll-leben-retten-P4LPDF6TBNGC7JQTVW2HLLHN5A.html

"Die browserbasierte Anwendung steht unter www.herzstiftung.de/app zur Verfügung. Ruft man diese Website mit dem Mobiltelefon auf, kann man die App auch installieren und so dem Homescreen hinzufügen. Damit lässt sie sich im Fall der Fälle mit einem Fingertipp auf das App-Symbol besonders schnell öffnen und nutzen."

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 5.004
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Anleitung bei Herznotfall: Neue App soll Leben retten
« Antwort #1 am: 03. Januar 2022, 10:16:37 »
Na ja, typisch Medien.

Also:

Bei einem möglichen Herz-Kreislaufstillstand kommt es oft auf Minuten an.
Dabei kommt es immer auf Minuten an.

Unter Umständen müssen Helferinnen und Helfer die Herzdruckmassage durchführen, bis Rettungswagen und Notarzt eingetroffen sind.
Wer soll sonst die HDM durchführen wenn nicht der Ersthelfer? Selbst ein First Responder muss erst alarmiert werden und dann erstmal den Notfallort erreichen.

Das Wichtigste ist erstmal den Notruf absetzen. Hier hab ich erstmal jemanden am Handy, der eine menschliche Stimme hat. Der Leitstellendisponent nimmt nicht nur den Notruf entgegen, er führt auch die Telefonreanimation durch. Das bedeutet, er leitet über Handy den Ersthelfer zur HDM an. Die Telefonreanimation gibt es schon einige Jahre. Keine App kann einen Dispatcher ersetzen, denn ihn kann man auch etwas fragen. Er kann auch aufgeregte Menschen beruhigen. Ich habe nichts gegen Technik, wo sie sinnvoll ist. Hier ist sie es nicht.

VG
dino