Autor Thema: „Ein Tempolimit hilft den Kliniken gerade in Corona-Zeiten“  (Gelesen 191 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.072
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Umweltmediziner Markus Dettenkofer über die häufige Todesursache Autounfall, die Position der FDP und Druck aus der Öffentlichkeit.

Herr Professor Dettenkofer, die Sondiererinnen und Sondierer für eine Ampel-Koalition haben das allgemeine Tempolimit auf deutschen Autobahnen auf Druck der FDP als Klimaschutz-Maßnahme ausgeschlossen. Sie fordern die Verhandelnden nun auf, das zu revidieren. Warum?

Wir haben in den Kliniken seit einigen Jahren einen Mangel an ausgebildeten Pflegekräften und dadurch einen Rückgang der verfügbaren Intensivbetten. Mit der Corona-Pandemie kommen wir an und bald wieder über die Grenze. Durch Verkehrsunfälle kommen jährlich Hunderttausende Unfallopfer in die Notaufnahmen, darunter etwa 70 000 Schwerverletzte. Dadurch gibt es eine weitere hohe Belastung der Intensivstationen. Und nicht zu vergessen: Durch Autounfälle in den letzten Jahren gibt es in Deutschland viele lebenslang Schwerbehinderte. Und die häufigste Ursache für tödliche Autounfälle ist mit 25 Prozent überhöhte Geschwindigkeit.

Wie stark könnte ein Tempolimit die Belastung der Kliniken mindern?

Bei einem Modellversuch in Brandenburg gab es durch ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf Autobahnen über 50 Prozent weniger Unfälle. Jeder Schwerverletzte im Verkehr und jeder Unfall mit Todesfolge ist zu viel. Bundesweit 70 000 Schwerverletzte bedeuten rund 190 Intensivpatienten neu pro Tag. Und ähnlich wie Corona-Patienten müssen sie oft lange und eingreifend auf der Intensivstation behandelt werden. Immer wieder versterben dann Menschen, die ansonsten bei guter Gesundheit noch ein erfülltes Leben haben könnten. ..."


Dies & mehr unter https://www.fr.de/politik/ein-tempolimit-hilft-den-kliniken-gerade-in-corona-zeiten-91120316.html

Guten Morgen!
Thomas Beßen
« Letzte Änderung: 24. November 2021, 07:40:31 von Thomas Beßen »
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.072
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: „Ein Tempolimit hilft den Kliniken gerade in Corona-Zeiten“
« Antwort #1 am: 24. November 2021, 11:53:57 »
Ein Videokommentar von Prof. Dr. Heribert Prantl dazu unter https://sz.de/1.5464907?jwsource=cl

Mit Grüßen des Chronisten
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.898
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: „Ein Tempolimit hilft den Kliniken gerade in Corona-Zeiten“
« Antwort #2 am: 24. November 2021, 12:08:00 »
Also, ich muß mir nur die Mimk dieses Typen ansehen und weiß Bescheid. Mit dieser Mimik und Stimmintension überzeugt er niemanden. Da h aben sogar die Zeugen Jehovas beim Wachturmvertrieb ne bessere Didaktik drauf  :-D  Wer z. B. die A45 kennt, wo kann man da schneller als 130 fahren? Alle paar Meter eine Baustelle. Aber, das sollte man beachten, dieses Thema ist zur Zeit überhaupt nicht relevant. Vor uns liegen ganz andere Herausforderungen-

VG
dino

Offline norbert1507

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 196
Re: „Ein Tempolimit hilft den Kliniken gerade in Corona-Zeiten“
« Antwort #3 am: 24. November 2021, 19:09:40 »
Hi Dino,
sogar der Lobbyclub der Autofahrenden  :-)ist für ein Tempolimit.
Ich war in den USA und habe den ruhig fliesenden Verkehr im Gegensatz zu unserer Hektik auf den Strassen genossen.
Die anderen Argumente wie Unfallzahlen, Umweltschutz und Umweltbewusstsein etc. will ich hier gar nicht aufführen, weil hinlänglich seit Jahren bekannt und ausdiskutiert.
HJG Norbert

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.898
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: „Ein Tempolimit hilft den Kliniken gerade in Corona-Zeiten“
« Antwort #4 am: 24. November 2021, 20:52:17 »
Mir geht's gegen den Strich wenn mit falschen Argumenten operiert wird. Ich brauche kein Tempolimit, weil ich defensiv fahre. Aber zZ haben wir ganz andere Probleme als so ein Strohfeuer.
VG
dino