Autor Thema: Forschungsprojekte zur Gesundheitsförderung von Pflegenden  (Gelesen 189 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.824
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"DAK-Gesundheit fördert Forschungsprojekte des UKE zur Gesundheitsförderung von Pflegenden

Die Belastungen für Pflegekräfte sind momentan so hoch wie nie zuvor. Aus diesem Grund fördert die DAK-Gesundheit zwei neue Projekte des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zur Gesundheitsförderung von Pflegenden über drei Jahre mit insgesamt rund 1,3 Millionen Euro. Ziel dieser Projekte ist die langfristige Entwicklung von Strategien, um ein gesünderes Arbeitsumfeld zu schaffen. Ein Instrument dazu soll ein Pflege-Dashboard sein, auf welchem Kennzahlen rund um die Pflege gebündelt und ausgewertet werden, um Pflegemaßnahmen noch besser steuern zu können und so die Situation für Pflegende und Gepflegte gleichermaßen zu verbessern. Im UKE können langfristig insgesamt rund 3.500 Mitarbeitende aus Pflege und Funktionsdienst von den Projekten profitieren. ..."


>>> https://www.uke.de/allgemein/presse/pressemitteilungen/detailseite_106475.html

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline ChrisWeb

  • Das Glas ist halb voll!
  • Member
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Forschungsprojekte zur Gesundheitsförderung von Pflegenden
« Antwort #1 am: 07. Mai 2021, 10:37:33 »
Fun Fact: Das Thema meiner Bachelorarbeit hat sich damit beschäftigt...

Ein Zitat aus der Einleitung meiner Bachelorarbeit:
"Diese Bachelorarbeit zeigt auf Basis einer Literaturrecherche einige der Belastungen der Pflegekräfte näher auf, auf die der Arbeitgeber Einfluss ausüben kann. Darauf aufbauend wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Arbeitgeber hat, diese Belastungen der Pflegekräfte zu reduzieren."

Ich bin u.a. auf die Vorteile einer digitalen Patientenakte, Fort- und Weiterbildungsangebote und Entlastung im Bereich der körperlichen Belastungen eingegangen...
Bachelor of Science Pflege
Gesundheits- und Krankenpfleger