Autor Thema: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021  (Gelesen 918 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.944
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« am: 25. März 2021, 14:19:29 »
Anbei der Link zur Sendung "Plusminus" von gestern Abend. Darin geht es zum einen um die weiteren massiven Abwerbeversuche von verschiedenen Krankenhausträgern, um Pflegepersonal zu gewinnen. Und in einem weiteren Beitrag geht es um die stark gewinnorientierte Politik von Helios im Hinblick auf die Medizinischen Versorgungszentren und den Vorfall, dass die Beschäftigten dort mit 5-Euro Gutscheinen abgespeist werden sollten...
 
>>> https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/sendung-vom-24-03-2021-video-104.html

(der Beitrag zu Abwerbeprämien beginnt ab Min. 7:37, der zu Helios MVZ ab Min. 14:35; das Video ist verfügbar bis 24.03.2022)

Mit sonnigen Grüßen
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.877
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #1 am: 26. März 2021, 09:17:09 »
Die Strukturen wurden von der Politik gestaltet und forciert, egal welche Farbe dran war. Bestenfalls kann man sagen, das dies geduldet wurde. Es wäre eine Mammutaufgabe, das Gesundheitswesen insgesamt zu restrukturieren.
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.736
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #2 am: 26. März 2021, 11:14:14 »
Das es restrukturiert werden sollten, sehe  ich anders Dino. Ich möchte nicht zurück in vergangene Zeiten. Das können wir besser als vor Jahren!!
Sicherlich waren es politische Entscheidungen, die dazu geführt haben, dass wir von eine monistischen in eine duale Finanzierung der Gesundheitsindustrie (schreibe ich bewusst so!) überführt wurde. Der Einzug der überwiegend betriebswirtschaftlichen Sichtweise auf Kliniken, Altenheime und Ambulanten Pflegediensten, war den veränderten Zeiten geschuldet. ALLE wollen sparen, sparen, sparen! Natürlich auf Kosten derer, die sich das bieten lassen. Und die Gruppen der Pflegenden und Betroffenen sind zu unsolidarisch, dass sie was ändern könnten, was sie könnten, wenn sie wollten.
Aber es hapert an der Solidarität mit den "Leidensgenossen"! 
Ich denke auch nach einiger Zeit nach CORONA, fallen viele wieder in alten Denkmuster zurück.

DIE POLITIK SIND WIR!!!
Sonnige Grüße aus Essen, Michael Günnewig

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.877
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #3 am: 26. März 2021, 12:49:22 »
Mit Restrukturierung meine ich mehr eine Neustrukturierung, incl. Kontrollmanagement. So sollten Sinnlos Eingriffe, die nur monetären Background besitzen, unterbleiben.
Welche "Leidensgenossen" meinst Du? Wer soll welche wie geartete Solidarität üben?
Wer oder was ist die Gruppe der "Pflegenden"? Soll ich also den Mitarbeiter einer Tanke, der Autos pflegt, nach seiner Meinung zum Gesundheitswesen befragen. Weil per Definition ist er ein Pflegender. Wenn Du im Restaurant ein Zigeunerschnitzel bestellst (irgendwann darf man wieder ins Restaurant), und ein Jägerschnitzel bekommst, wirst Du Dir verarscht vorkommen. Dabei ist in Zigeuner- wie Jäger- das Wort Schnitzel enthalten.
Wir wissen heute, daß Sparen Alleine nicht der Burner ist.
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.736
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #4 am: 26. März 2021, 13:02:43 »
Und wer soll bei der Neustrukturierung mit am Tisch sitzen, wenn Entscheidendes entschieden werden wird. Der hervorragende Krankenpfleger?
Es ist in der Gesellschaft verankert, dass die die am Menschen arbeiten als Pflegende bezeichnet werden, auch wenn mir bewusst ist, dass auch viele andere pflegen. Hier bedeutet PFLEGE Fürsorge!
Warum sollte ich nicht einen Automechaniker fragen, wenn ich den Lack an meinem Auto besser pflegen will? Wer hat denn da eine bessere Antwort parat?
Das Gleiche könnte ich für viele weitere Gewerke anführen!

Das Sparen nicht der "Burner" ist, wissen wir, aber das ist das was viele wollen. Den günstigen Handyvertrag, den günstigen Stromvertrag, den günstigen .... Irgendjemand muss aber den Preis für das Sparen bezahlen!
VG, Michael

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.877
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #5 am: 26. März 2021, 14:00:07 »
Das der Begriff Pflegender verankert ist, halte ich für ein Gerücht. Er wird halt gebraucht, und kommt aus dem Bibliomed Gesträuch. Umgekehrt wird auch ein Schuh draus, ich frage die nette ZNA Nurse welcher Lack meinem Auto am Besten steht. Das ist Alles Quatsch. Pflegender ist nur Gendergeschwätz, da sag ich lieber Schwester.
Du hast noch nicht den Dreh worauf ich raus will. Es muss ein vernünftiges Controling geschaffen werden, so kann man sparen. Man muss Alles auf die Prüfbank legen, auch den Datenschutz. Gerade ich sehe ich enormes Sparpotential. Stichwort Chipkarte. Es gilt, alte Zöpfe abzuschneiden ohne den Bürger zusätzlich zu belasten. Da muss man halt mal Neuland betreten und alte Zöpfe abschneiden.

VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.736
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #6 am: 26. März 2021, 14:03:07 »
Schwester ist aber auch ein allgemeiner Begriff unter dem sich viele subsumieren lässt.
Hier hinkt der Fuß Dino!
Und der Begriff kommt nicht vom Bibliomed. Er ist älter!

Sonnige Grüße, Michael 

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.877
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: TV-Tipp: Plusminus vom 24. März 2021
« Antwort #7 am: 26. März 2021, 15:34:25 »
Echt älter, wer hat den Shit denn kreiert? Also von Fachleuten erwarte ich da etwas kreativeres, wo man sich auch widerfindet.
Der Vergleich hinkt net, ne Schwester kennt jeder. Ich stell mich ala männliche Schwester vor und jeder weiß, Wat gemeint ist.
VG

dino