Autor Thema: Digitales Monitoring kontrolliert mögliche Mangelernährung von KH-Patienten  (Gelesen 2662 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.477
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Trotz ausreichendem Angebot essen rund 50 Prozent der PatientInnen weltweit während ihres stationären Aufenthalts in einem Spital zu wenig, wodurch Mangelerscheinungen verursacht werden und die Genesung gefährdet ist. Die Ernährungswissenschafterinnen Eva Winzer vom Zentrum für Public Health an der Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin der MedUni Wien und Karin Schindler, Universitätsklinik für Innere Medizin III der MedUni Wien und des AKH Wien, konnten nun zeigen, dass eine genaue Beobachtung des Essverhaltens und eine Bewertung der Speisen mit Hilfe eines digitalen, fotografischen Monitoring-Tools möglich ist. Die Ergebnisse könnten in einem, auf die PatientInnen abgestimmten, Therapieplan miteinbezogen werden. Die Studie wurde im European Journal of Clinical Nutrition publiziert. ..."

>>> https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180418_OTS0042/digitales-monitoring-kontrolliert-moegliche-mangelernaehrung-von-spitals-patientinnen?utm_source=2018-04-18&utm_medium=email&utm_content=html&utm_campaign=mailabodigest

Guten Morgen, vor allem in die schöne Stadt Wien! :-)
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.