Autor Thema: Schwerpunktsammlung der praktischen Ausbildung... III - Grundlagen der Pflege  (Gelesen 4813 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 10.349
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Liebe Interessierte,

nun ist die Schwerpunktsammlung der praktischen Ausbildung für hier und heute fast* abgeschlossen. Wenn man diese zusammengetragenen Schwerpunkte der praktischen Pflege zu etwa 85 % bis 90 % innerhalb der Ausbildung kennenlernt und sich die entsprechenden Fähigkeiten/Fertigkeiten usw. am besten im Rahmen der Praxisanleitung wirklich aneignet und dazu das Glück hat in einem Team/Haus zu schaffen, welches in enger Kooperation mit der Schule mit Pflegediagnosen (die Liste der Pflegediagnosen [PD] aus dem Buch "Menschen pflegen" - Springer Verlag Heidelberg habe ich als Beispiel beigelegt) arbeitet, so könnte man zufrieden sein.

Sehr hilfreich in der Routine des Pflegealltags sind zudem noch die "Beschreibung der praktischen Pflege" nach Art der Pflegeanlässe usw. von Frau Prof. Hundenborn (s. Anlage) z.B. als gute Erstorientierungshilfe beim Kennenlernen eines neuen Patienten und die "Zehn Schritte der Pflegediagnostik - Wie man eine Pflegediagnose erstellt" von Herrn Jürgen Georg (s. Anlage).

Natürlich gehört die Entwicklung der personalen, der sozialen und der weiteren methodischen Kompetenzen nach § 3 des aktuellen Krankenpflegegesetzes, wenn sie noch nicht gegeben sind, dazu. Wenn man es aber versteht, diese drei quasi Schüsselqualifikationen mit den vier o.a. Grundlagen der Pflege zu verbinden, so könnte man mehr als zufrieden sein... :-)

Ich bedanke mich bei allen KollegInnen und auch SchülerInnen die dazu beigetragen haben, diese Grundlagen für eine zeitgemäße Pflegeausbildung zu entwickeln.

Gutes Gelingen damit wünscht vielmals grüßend
Thomas Beßen

* ich warte noch auf ein paar wenige Rückmeldungen... (und vielleicht auch auf deine/Ihre?! :wink:)

- download -

Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.