Autor Thema: Fragebogen zur Masterthesis „Chancen & Risiken im Medikamentenmanagement"  (Gelesen 759 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.872
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Genauer lautet die Überschrift: Fragebogen zur Masterthesis „Chancen und Risiken im Medikamentenmanagement aus der Perspektive des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege“

"Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Im Rahmen meiner Masterthesis, an der Donau Universität Krems, zum Thema „Chancen und Risiken im Medikamentenmanagement aus der Perspektive des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege – Eine quantitative IST-Analyse in nationalen Gesundheitsorganisationen“ habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit für Patienten zu evaluieren und eine Fehlerkultur zu schaffen, die zur Vermeidung von Fehlern und Beinahefehlern beiträgt. Medikamentensicherheit hängt weitgehend vom Umgang der Gesundheitsberufe und Patienten mit Arzneimitteln ab. Schätzungsweise acht bis zehn Prozent der Spitalspatienten seien hierzulande von „unerwünschten Arzneimittelereignissen“ betroffen. Internationale Studien nennen sogar Zahlen bis 30 Prozent. Das Bemühen um Vermeidung und Erkennen von System- und personalisierten Fehlern, wie auch das Lernen aus Fehlern, muss Teil der Kultur in Einrichtungen des Gesundheitswesens sein. Ich würde Euch bitten den nachfolgenden Fragebogen (Link) auszufüllen, er nimmt ca. 6-8 Min. in Anspruch. Ergebnisse dieser nationalen Umfrage werde ich hier auf dieser Plattform in Form eines Artikels veröffentlichen.

Danke für Eure Mitarbeit!

Zielgruppe: gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege*

Umfragelink: https://www.umfrageonline.com/s/neubauer

Einladung zur Teilnahme von Gerald Neubauer"


Viel Erfolg wünscht
Thomas Beßen

* Bezeichnung aus Österreich, dort wird in Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege, Pflegefachassistenz und Pflegeassistenz unterschieden...
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.