Autor Thema: Verdi versus Pflegekammer - Ring frei  (Gelesen 702 mal)

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.383
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Verdi versus Pflegekammer - Ring frei
« am: 13. November 2017, 17:34:19 »
Unsere Gewerkschaft hat sich in den letzten Jahren nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Nun tauchen, neben den Arbeitgebern, auch noch Pflegekammern auf. Bei einer kompetent und effizient arbeitenden Gewerkschaft, und hier meine ich echte Leistungen und kein propagandistisches Eigenlob, würde denn dann überhaupt der Wunsch einiger Leute aus der Branche gerechtfertigt sein? Und was hätten wir an der Basis von einer Pflegekammer, außer das wir persönlich dafür zahlen dürften? Ich bin grundsätzlich gegen jede finanzielle Mehrbelastung der Kollegen/innen ohne Refinanzierung. Als Anhang die Stellungnahme von Verdi zum Thema Pflegekammer.
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.335
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Verdi versus Pflegekammer - Ring frei
« Antwort #1 am: 13. November 2017, 18:10:15 »
Einen weiteren Beitrag kann ich zusteuern, den der Geschäftsführer des DBfK FRANZ WAGNER auf dem Deutsche Pflegetag 2015 vorgetragen hat.
Aus meiner Sicht eine neutralere Darstellung über das (mögliche) Für und Wider.
Grüße aus dem Ruhrgebiet, IKARUS

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.383
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Verdi versus Pflegekammer - Ring frei
« Antwort #2 am: 13. November 2017, 18:58:56 »
Der DBFK Vorsitzende und Neutral?? :-D :-D :-D Wem willst Du Das denn erzählen? Fakt ist das es mein Geld kosten soll. Ein weiterer Fakt ist das es mir nix bringt. Und dem Rest auch nix bringt. Das Dingsbums ist zwar ebbes anders geschrieben, aber es geht um das selbe Thema, und es ist nicht unparteiisch.
VG
dino
« Letzte Änderung: 13. November 2017, 19:55:41 von dino »