Autor Thema: Wernike Encephalopathie  (Gelesen 3061 mal)

Shet

  • Gast
Wernike Encephalopathie
« am: 09. Oktober 2008, 18:02:14 »
 Wernike- Encephalopathie

Definition : Lebensbedrohliches Gehirnleiden des Wenike-Sprachzentrums ( liegt im Temporallappen ), oft schwer vom Korsakow-Syndrom zu unterscheiden, oft liegt auch ein Übergang in ein Korsakow-Syndrom vor. Die Patienten zeigen vorwiegend neurologische Symptomatik, die Sterblichkeit liegt trotz Therapie bei ca 20%.

Ursache : Vitamin B1 Mangel bei Alkoholismus und Mangelernährung
              Magenerkrankungen
              schwere Infektionskrankheiten
              Blutungen und Gefässläsionen im Gehirn

Symptome : Gedächtnisstörungen
                 delirante Zustände
                 Desorientiertheit
                 Erregunszustände
                 Augenmuskellähmungen
                 Pupillenstörung ( Miosis -Verengung )
                 Horizontaler Blicknystagmus
                 gesteigertes Schlafbedürfnis
                 Störungen des geordneten Ablaufs und der Koordination von Muskelbewegungen ( zerebrale Ataxie )

Therapie : Gabe von Vitamin B1 in hohen Dosen, bei Alkoholikern Entzug vom Alkohol mit Distraneurin in hohen Dosen.

pflegerische Schwerpunkte : Engmaschige Überwachung vonBewusstseinslage, Vitalparametern, sowie Beobachtung der neurologischen Symptome. Hilfestellung oder Übernahme von Tätigkeiten des täglichen Lebens, die der Patient aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr adäquat selbstständig durchführen kann.Training von erkannten Defiziten und Förderung von erhaltenen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Liste von Pflegediagnosetiteln die je nach schwere Grad der Wenike-Encephalopathie in Betracht kommen können.

Zur Domäne 4 Aktivität / Ruhe
Klasse 2 Aktivität / Bewegung
00085 Beeinträchtigte körperliche Mobilität
00091 Beeinträchtigte Bewegungsfähigkeit im Bett
00088 Beeinträchtigte Gehfähigkeit
Klasse 5 Selbstfürsorge
00109 Selbstfürsorgedefizit Kleiden/ äußere Erscheinung
00108 Selbstfürsorgedefizit Waschen / Körperpflege
00102 Selbstfürsorgedefizit Nahrungsaufnahme
00110 Selbstfürsorgedefizit Toilettengang

Zur Domäne 5 Wahrnehmung / Kognition
Klasse 2 Orientierung
00127 Beeinträchtigte Orientierung
00154 Ruheloses Umhergehen
Klasse 3 Empfindungen / Wahrnehmung
00122 Gestörte sensorische Wahrnehmung
Klasse 4 Kognition
00128 Akute Verwirrtheit
00131 Beeinträchtigtes Erinnerungsvermögen
Klasse 5 Kommunikation
00051 Beeinträchtigte verbale Kommunikation

Zur Domäne 6 Selbstwahrnehmung
Klasse 1 Selbstkonzept
00152 Risiko einer Machtlosigkeit
Klasse 2 Selbstwertgefühl
00120 Situationsbezogenes geringes Selbstwertgefühl

Zur Domäne 9 Bewältigung / Stresstoleranz
Klasse 1 posttraumatische Reaktionen
00149 Risiko eines ortswechselbedingten Stresssyndroms
Klasse 2 Bewältigungsreaktionen
00146 Angst

Zur Domäne 10 Lebensprinzipien
Klasse 3 Übereinstimmung von Werten / Glauben / Handlungen
00066 Sinnkrise
00067 Risiko einer Sinnkrise
00079 Nichteinhaltung des gesundheitsfördernden oder therapeutischen Plans

Zur Domäne 11 Sicherheit / Schutz
Klasse 2 physische Verletzung
00155 Risiko eines Sturzes
00043 Ineffektiver Selbstschutz
Klasse 3 Gewalt
00138 Risiko einer fremdgefährdenden Gewalttätigkeit
00150 Risiko eines Suizids