Autor Thema: Einfach nur Danke  (Gelesen 852 mal)

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.453
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Einfach nur Danke
« am: 21. Juni 2017, 21:31:27 »
Lieber Thomas,
eigentlich würde man jetzt https://www.youtube.com/watch?v=0QD8kZMYDvA  , aber das klingt mir zu endgültig, deshalb lieber das https://www.youtube.com/watch?v=kSYblBKZ75Y
Bei Dir ist soziale Kompetenz keine Phrase, Du hast sie täglich vorgelebt. Du gehörst zu den Schulleitern wo man sicher in die Prüfung geht. Deine ruhige Art hat sich auch auf die Schüler, und uns PAL übertragen. Ich kann mich noch gut an unsre erste gemeinsame Prüfung erinnern, es war eine Einkaufsgruppe, und wir waren im Karbener toom.
Du hast etwas geschaffen was den Berufsverbänben nicht geglückt ist. Du hast ein Medium, Pflegesoft, ins Leben gerufen. Es verbindet Alle, die mit Pflege zu tun haben. Bevor ich jetzt noch so richtig sentimental werde wünsche ich Euch lieber einen tollen Urlaub, und lass von Dir hören.
Pflegesoft war, ist und bleibt Dein Baby.
Und statt tschüss sag ich lieber https://www.youtube.com/watch?v=WcNwkmAq0wc
Liebe Grüße
dino
« Letzte Änderung: 21. Juni 2017, 21:39:59 von dino »

Offline hironimus

  • Member
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Einfach nur Danke
« Antwort #1 am: 22. Juni 2017, 10:00:14 »
Auch wenn ich nicht so nah dran bin wie du Dino schließe ich mich deinen Wünschen für unseren Thomas gerne an!
Grüße aus Essen Michael

Offline norbert1507

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 132
Re: Einfach nur Danke
« Antwort #2 am: 22. Juni 2017, 17:30:21 »
Lieber Herr Beßen,
wunderbar geschrieben und noch schöner von Dino gestaltet.
Geht unter die Haut.
Aber zum Glück ist der Ruhestand bestimmt nicht das "Ende des Babys Pflegesoft".
Solch ein innovatives Lebenswerk muss ganz einfach fortgeführt werden.
10 Jahre durfte ich mit Schulleiter Thomas Beßen zusammenarbeiten.
Es war immer ein Vergnügen.
Ein solch moderner Führungsstil!
Als Dozent hatte man unglaubliche "Beinfreiheit".
Die ganze Atmosphäre der Schule war geprägt von Offenheit und Fortschrittsglaube bezüglich Curriculum/Unterrichtsmethodik/Gestaltung und Empathie für den sicher nicht einfach zu betreuenden Patientenkreis.
Da ich in meinem Berufsleben mehr als ein Dutzend Bildungseinrichtungen kennengelernt habe kann ich schon ein wenig einschätzen, wie bedeutend das Pflegeportal PS ist und immer mehr wird.
Ganz erfreulich, dass eine steigende Zahl von SchülerInnen die vielfältigen Angebote nutzt.
Vielleicht geht ja auch der Herzenswunsch von Thomas Beßen mittelfristig in Erfüllung und PS wird nicht nur "konsumiert" sondern es wird im Pflegeportal auch diskutiert.
In diesem Sinne alles Gute im Unruhestand und auf weiterhin gute Zusammenarbeit im Pflegeportal.
Norbert