Autor Thema: Einen Blutentnahmeroboter namens Veebot...  (Gelesen 3690 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.969
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Einen Blutentnahmeroboter namens Veebot...
« am: 12. August 2013, 21:46:58 »
sieht man z.B. hier: http://www.youtube.com/watch?v=s30FPobi9iA

Urlaubsgrüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.969
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Einen Blutentnahmeroboter namens Veebot...
« Antwort #1 am: 22. August 2019, 11:36:23 »
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.453
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Einen Blutentnahmeroboter namens Veebot...
« Antwort #2 am: 22. August 2019, 22:08:52 »
 :-D :-D :-D :-D Ich behaupte mal das ich schneller bin :-) :-) :-) Letztendlich muss ich die Vene fühlen, gleichzetig entscheide ich ob ich direkt oder indirekt steche. Schließlich muss man auch aus Stellungen stechen können, wo das Gerät nicht einsetzbar ist.

VG
dino
« Letzte Änderung: 23. August 2019, 05:12:13 von dino »