Autor Thema: DBfK und CNA vereinbaren deutsch-chinesische Kooperation  (Gelesen 3044 mal)

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.570
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
das meldet am 17. April station24: https://www.station24.de/news/-/content/detail/11827135;jsessionid=21A0469C75567F8C71B0D97D406A5873.hXrW0Z?p_p_lifecycle=0&p_p_state=normal&p_p_mode=view&p_p_col_id=column-2&p_p_col_count=1

Unmittelbar habe ich mich an meine Chinastudienreise 1987 erinnert und daran, dass ich von dieser Reise sehr profitiert habe.
Nun wäre es super, wenn Arbeitgeber und der DBfK dafür sorgen könnten, dass es eine regen Austausch gibt, damit wir mehr von einander lernen können. Ich war leider nur 3 Wochen in Kanton in einem Zentrum für Verbrennungskranke und habe bis heute die Eindrücke - beruflich als auch privat kaum vergessen.
Es ist etwas ganz anderes als sich nach Westen sich zu orientieren.
VG, IKARUS

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.683
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: DBfK und CNA vereinbaren deutsch-chinesische Kooperation
« Antwort #1 am: 19. April 2015, 13:59:20 »
Mein QMB Dozent war auch beruflich in China, er war von dem dortigen Gesundheitswesen eher entgeistert. Warum sollten wir profitieren, was wird dort besser gehandelt. Das es in einer Diktatur nur positive Rückmeldungen Betroffener gibt ist logisch.
Meinst Du mit Westen nur die USA?
VG
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.570
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: DBfK und CNA vereinbaren deutsch-chinesische Kooperation
« Antwort #2 am: 19. April 2015, 18:17:40 »
Jeder wird so sein Erfahrungen machen während seiner Studienreisen. Meine waren sehr angenehm und lehrreich. Auch wegen der Sprach- und Übersetzungsprobleme hatte ich das Gefühl nicht, dass hier Parteilinie gefahren wurde. Es gab schon kritische Anmerkungen, die mir den Grund für ihr Tun deutlich gemacht haben.
Mit Westen meine ich nicht nur Amiland sondern auch die Insulaner nordwestlich von uns. Mein Blickpunkt ist das hygienische Verhalten am Bett des Schwerkranken. Die haben eine innere Haltung, die sie auch noch in die Praxis umsetzen, die ich im Ansatz nicht teile. Sie (Ami und GB) haben aber auch Gutes, wovon ich profitiert habe.
Egal wo du hinkommst, es gibt immer Licht und Schatten.
Außer bei uns im Bergwerk!!
Da hilft kein munkeln, da bleibt es dunkel!!
Sonnige Abendgrüße aus Essen, IKARUS

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.683
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: DBfK und CNA vereinbaren deutsch-chinesische Kooperation
« Antwort #3 am: 19. April 2015, 20:30:49 »
Also im Großen und Ganzen wie Alles in der Welt: Nicht besser, nicht schlechter, aber anders :-D
Ich kenn nur Frankreich und die Schweiz. Aus Frankreich ist mir noch das wirklich hervorragende Frühstück mit frischen Croissants in Erinnerung, auch die Schweiz war Verpflegungsmäßig ein Gedicht. Zu Monaco kann ich nichts sagen, da waren wir in einem Lokal, ein Gedicht von einer Fischpfanne :-) :-)
VG
dino