Autor Thema: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea  (Gelesen 27223 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.028
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« am: 11. Juni 2014, 05:28:27 »
"In den meisten Fällen verläuft die Krankheit tödlich: Seit fast einem halben Jahr wütet die Ebola in Westafrika, die WHO zählt mehr als 200 Tote. ..."
 
Quelle & mehr: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/who-zu-epidemie-mehr-als-ebola-tote-in-guinea-1.1987353

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #1 am: 11. Juni 2014, 07:28:16 »
So hart es klingt, aber dies würde ich noch nicht als beunruhigend betrachten. Guinea hat ca 10 Millionen Einwohner. Deutschland hat so 81 Millionen Einwohner. Im Jahr 2011 gab es 89 Todesopfer durch Grippe in Deutschland. Dies ist der Durchschnitt. Bei der Pandemie 02/03 gab es ca 15000 Grippetote in Deutschland, dies entspricht der Einwohnerzahl einer Kleinstadt. Jeder Erdteil birgt Gesundheitsrisiken. Auch bei uns könnte man durch rechtzeitiges Impfen die Opferzahl senken. 
Wen die Folgen eines Ebola Ausbruchs in einem Industriestaat interessieren sollte sich das Buch von Tom Clancy, Befehl von oben, nicht entgehen lassen http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Befehl-von-oben-Ein-Jack-Ryan-Roman/Tom-Clancy/e394839.rhd
Viele Grüße
dino

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #2 am: 16. Juli 2014, 09:58:23 »
Hier ein kleines Update http://www.feuerwehr.de/news.php?id=10413 Man darf auch nicht vergessen das sich das das Virus dort optimale klimatische Bedingungen vorfindet. Letztendlich nur eine Frage der Zeit bis ein Touri, Entwicklungshelfer, Geschäftsreisender es mitbringt. Sollte er dort erkranken? Kein Problem, falls er den Transport überlebt. Wenn nicht, könnte es zu einem Ausbruch kommen. Dabei wird sich wahrscheinlich das Virus Klimabedingt erschöpfen. Gutes Infomaterial findet man hier, http://www.usamriid.army.mil/ , gute Englischkenntnisse vorausgestzt.
Viele Grüße
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.428
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #3 am: 16. Juli 2014, 11:01:31 »
Mir geht da ein Gedanke durch den Kopf, während ich die Kopfzeile lese.
Bezogen auf Hygiene drängt sich bei mir die Frage auf, warum die WHO keine weltweite Kampagne starte gegen MRSA und Co. Es gibt doch mehrere tausend Tote, die an den Folgen einer nosokomialen Infektion sterben.
Ich sehe vor meinen Auge4n bereits die aktuellen ZDF Nachrichten ... Entsprechend ARD und TTL, ....

Hygienische Grüße, IKARUS

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #4 am: 16. Juli 2014, 11:17:22 »
Weil MRSA keine so hohe Quote bringt. Von TC bis Outbreak gibt es Ebola, und das bedeutet Cash.
Viele Grüße
dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.428
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #5 am: 16. Juli 2014, 12:22:27 »
Wofür steht TC Dino?
LG,M

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #6 am: 17. Juli 2014, 13:43:16 »
Tom Clancy, leider Rip, war ein sehr guter Schriftsteller. Guckst Du hier
http://www.amazon.de/Befehl-von-oben-Tom-Clancy/dp/3442455510
Sehr gut geschrieben, wenn Du anfängst zu lesen fällt es schwer aufzuhören. TC Bücher haben einen Suchtfaktor  8-)
Viele Grüße
dino

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.028
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #7 am: 02. August 2014, 08:01:42 »
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2014-07/ebola-westafrika-faq und http://www.tagesschau.de/ausland/ebola-146.html:

"In Nigeria sind weitere Verdachtsfälle von Ebola aufgetreten. In Sierra Leone und Liberia wurde derweil der der Gesundheitsnotstand ausgerufen. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, setzt die Regierung auf Einheimische, die ihre Landsleute aufklären. ..."

Flüchtige Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #8 am: 02. August 2014, 23:13:07 »
Der Ausbruch dauert noch an, wie bei einer Grippeepedemie. Ebola ist dort daheim, die Medien bringen es in unser Wohnzimmer, dass wars, brutal gesagt. Wir können dies nicht ändern. Aufklärung und Bekämpfung muss vor Ort geschehen.
VG
dino

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.028
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #9 am: 08. August 2014, 09:58:46 »
"WHO erklärt Ebola zum internationalen Gesundheitsnotfall" - das meldet http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/who-erklaert-ebola-zum-internationalen-gesundheitsnotfall-a-985094.html

Flüchtige Urlaubsgrüße!
Thomas B.
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #10 am: 12. August 2014, 18:45:33 »
Der spanische Missionar ist gestorben. Bei dem deutschen Studenten hat sich der Ebolaverdacht nicht bestätigt. Doch was passiert, wie wird die Rettungskette bei einem deutschen Entwicklungshelfer ablaufen der sich in Afrika mit Ebola infiziert hat?
Die zuständige deutsche Botschaft informiert das Auswärtige Amt. Eine Zielklinik wird gesucht. Eine Medevac Jet (wahrscheinlich Bundeswehr) übernimmt den Transport nach Deutschland. In der betreffenden Zielklinik/Stadt wird unterdessen ein Krisenstab gebildet, z. B.Hamburg. In Absprache mit der Pol. wird die Fahrtroute bestimmt. Ein spezieller InfektionsRTW wird den Transport übernehmen, ein 2. fährt als Reserve mit.  Da die ITW keine medizinische Ausrüstung standardmässig an Bord haben wird diese von 2 RTW übernommen, welche ebenfalls mit von der Partie sind. Ein HLF (Hilfeleistungslöschfährzeug) steht im Konvoi als Eingreifsreserve bereit (z. B. für einen Atemschutznotfall, die Besatzungen der ITW tragen VollschutzPSA). Des weiteren fährt ein Einsatzleitwagen der Gr.1 mit einem Feuerwehrbeamten des gehobenen Dienstes als Einsatzleiter mit. Flankiert wird der Konvoi durch Streifenwagen. Die Kreuzungen werden durch weitere Einsatzkräfte der Polizei freigehalten. Solche Szenarien sind nicht neu, sie werden immer wieder geübt und die Durchführung verbessert. Der Einsatz wird mit Sonderrechten durchgeführt.
Mir tun jetzt schon die Kollegen in der VollschutzPSA leid, dass einzig Kühle ist nämlich die Luft aus dem Lungenautomat des umluftunabhängigen Atemschutzgerätes.
Hier ein Bild mit Leistungsbeschreibung eines ITW http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/5058/Florian_Hamburg_05_IRTW_HH-2892
Viele Grüße
dino
« Letzte Änderung: 13. August 2014, 05:32:57 von dino »

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #11 am: 13. August 2014, 11:29:07 »
Dieser Beitrag aus Berlin erscheint mir teilweise etwas überoptimistisch bis überheblich, trifft abr doch den Kern https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2014/08/Tropenmediziner-sieht-keine-Ebola-Gefahr-fuer-Deutschland.html
VG
dino

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.028
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #12 am: 13. August 2014, 16:58:11 »
"Auswärtiges Amt reagiert auf Seuche -
Deutsche sollen Ebola-Länder verlassen"


Quelle: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/auswaertiges-amt-reagiert-auf-seuche-deutsche-sollen-ebola-laender-verlassen-1.2088629

Beste Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #13 am: 13. August 2014, 18:05:41 »
« Letzte Änderung: 13. August 2014, 18:08:00 von dino »

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.508
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Die WHO meldet mehr als 200 Ebola-Tote in Guinea
« Antwort #14 am: 14. August 2014, 13:45:22 »
Am Freitag hat die WHO den Ebola-Ausbruch in Westafrika als „Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” eingestuft. Für Deutschland hat dies aber keine direkten Folgen, erklärt das Robert Koch-Institut und gibt weiter Entwarnung.
Weiterse siehe hier: http://www.gesundheitsstadt-berlin.de/rki-sieht-weiter-keine-ebola-gefahr-fuer-deutschland-4316/
Vg
dino