Autor Thema: Pflege-Thermometer 2012 zur Situation der Pflege und Patientenversorgung auf IPS  (Gelesen 2396 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.977
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Eine bundesweite Befragung von Leitungskräften zur Situation der Pflege und Patientenversorgung auf Intensivstationen im Krankenhaus

Diese Studie steht nun unter http://www.dip.de/fileadmin/data/pdf/projekte/Pflege_Thermometer_2012.pdf im Netz. Besonders interessant sind natürlich die "Schlussbetrachtung und Empfehlungen" im letzten Kapitel (14., ab Seite 80) mit folgenden Untertiteln:

14.1 Ausstattung mit Personal und moderner Technik verbessern
14.2 Personalbemessung transparent und verbindlich gestalten
14.3 Systematisches Monitoring zur Patientensicherheit einführen
14.4 Anreizsysteme für Pflegefachkräfte entwickeln und ausbauen
14.5 Eigenständigkeit der Leistungserbringung der Intensivpflege anerkennen
14.6 Pflege beruflich und akademisch qualifizieren
14.7 Angehörige einbeziehen, beraten, fördern und schulen


Allseits Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.977
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Für "KurzleserInnen" auch mit dem Titel "Personalmangel erhöht Risiko auf Intensivstationen" unter https://www.bibliomed.de bzw. https://www.bibliomed.de/news/-/content/detail/714606 nachzulesen...
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.977
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Das ARD Magazin Kontraste wird in der heutigen Sendung ab 21:45 Uhr einen Bericht zum Thema „Personalabbau gefährdet Patientenleben in Krankenhäusern“ bringen, der auf den Ergebnissen des aktuellen Pflege-Thermometers beruht. Dazu hat die ARD bereits vor einigen Tagen im Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. gedreht und ein Interview mit Prof. Dr. Michael Isfort, Leiter der Studie, geführt.

Siehe auch http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=950872026DD02905092E7D66FAA7B98F

Schönen Feierabend!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.977
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.