Autor Thema: Arztrechnungen sollen ins Internet  (Gelesen 2932 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.346
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Arztrechnungen sollen ins Internet
« am: 15. November 2011, 07:03:25 »
"Was hat der Arzt für meine Behandlung abgerechnet? Die Antwort auf diese Frage finden Kassenpatienten in Zukunft im Web. Denn die Regierung will die Krankenkassen dazu verpflichten, die Arztrechnung offenzulegen. ..."

Quelle & mehr: http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/krankenkassen/article/678783/arztrechnungen-sollen-internet.html

Frühe Grüße!
Thomas B.

Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.545
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Arztrechnungen sollen ins Internet
« Antwort #1 am: 15. November 2011, 12:06:59 »
Wer soll die Arztrechnungen dann zur Kenntnis nehemn? Wer außerhalb des Medizinbetriebes kann denn die Codierungen verstehen. 87, 43 € können zu viel für eine Behandlung sein und 953,22 € können erheblich zu wenig sein. Wer will/soll das beurteilen?? Wann kommen die Rechnungen meiner Autowerkstatt ins Internet? Meistens bezahlen die Kunden im Autohaus die Rechnungen fast anstandslos. Sicherlich ist es sinnvoll, wenn der Gesundheitsbetrieb überwacht wird. Aber muss alles plakativ an die Litfaßsäule??
Ich denke NEIN!! Wer von unseren Lesern kann folgendes entziffern??
F 00.-; F 30.-; I21.-; L 40.-; M 66.-; H 10.-     Jetzt fehlen noch die Proceduren und und und .
Ob sich die Politiker auch so hinterfragen lassen(ihre Spesenabrechnungen)?
Viel Vergnügen beim Studium der Honorarrechnungen wünscht, IKARUS


Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.346
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Arztrechnungen sollen ins Internet
« Antwort #2 am: 15. November 2011, 13:17:34 »
Hallo Michael,
ich denke, dass du da was missverstanden hast. Natürlich ist nicht beabsichtigt, dass jederman alles über alle lesen kann. In Zukunft wollen wohl die Krankenkassen das Netz für deren Infos an den einzelnen Patienten nutzen, so jedenfalls habe ich den Artikel verstanden.
Grundsätzlich sehe ich eher Probleme bei möglichen versehentlichen Veröffenlichungen wie sie z.B. neulich mit den Patientenakten ("4.000 Psychiatrie-Akten offen im Netz" - siehe http://www.pflegesoft.de/forum/index.php/topic,4837.0.html) vorgekommen sind. Das ist mehr als "Litfaßsäule", das ist Super-GAU...
Rasche Grüße!
Thomas
« Letzte Änderung: 15. November 2011, 14:37:48 von Thomas Beßen »
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.545
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Arztrechnungen sollen ins Internet
« Antwort #3 am: 15. November 2011, 17:12:46 »
Ich hatte es so nicht verstanden, dass wer auch immer über wen auch immer was nachlesen kann. Aber die Arztrechnung die der Patient in seinen Händen hält, muss ja auch von ihm verstanden werden. Die meisten Menschen sehen nur die Zahlen, aber nicht die erbrachte Leistung. Schon das aktueel Fachwissen kostet Zeit und Mühe für die Fachfrau/den Fachmann [Arzt, Pflegefachkraft, ...]. Das sieht der Laie kaum! Die Verpflichtung zur Fortbildung ist ja besonders wichtig! Z.B. unsere = RbP
Vor dem Tanztraining grüßt rasch, IKARUS

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.640
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Arztrechnungen sollen ins Internet
« Antwort #4 am: 15. November 2011, 19:55:59 »
Wem soll denn eine Veröffentlichung was Bringen? Das ist doch nur blinder Aktionismus. Was hab ich als Kunde (Pat) davon? Ich krieg auf meiner Tierarztrechnung alles einzeln drauf, gut, ich weiß auch was damit anzufangen. Ich finds auch ok, aber es würde mir auch reichen nur den Betrag zu wissen. Und wenn ich mir ein Rezept abhole oder zu meiner Dokterin fahre bezahl ich die 10€ Eintritt und der Rest ist mir sch....egal, und so gehts garantiert nicht nur mir, schließlich latze ich auch jeden Monat nicht grade wenig in die Kasse.