Autor Thema: Insulin: Richtige Anwendung entscheidet über Therapieerfolg  (Gelesen 1892 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.560
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Die richtige Anwendung von Insulin entscheidet maßgeblich über den Erfolg der Diabetestherapie. "In Deutschland leiden rund sechs Millionen Menschen an Diabetes. Für all die unter ihnen, deren Bauchspeicheldrüse nicht mehr genug eigenes Insulin produziert, gibt es das Hormon als lebensrettendes Medikament", so Dr. Ursula Marschall, Leiterin des Kompetenzzentrums Medizin der Barmer GEK, mit Blick auf das vor neunzig Jahren entdeckte Hormon. ..."

Quelle & mehr: http://medicalobserver.com/gesundheit/201108802/richtige-anwendung-entscheidet-ueber-therapieerfolg (früher auch https://www.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Presseportal/Subportal/Presseinformationen/Aktuelle-Pressemitteilungen/110818-Insulin/Content-Insulin.html?w-cm=LeftColumn_tdocid)

Morgengruß!
Thomas B.
« Letzte Änderung: 03. Mai 2012, 13:56:58 von Thomas Beßen »
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Insulin: Richtige Anwendung entscheidet über Therapieerfolg
« Antwort #1 am: 23. August 2011, 17:21:22 »
Es ist korrekt das die richtige Anwendung Komplikationen verringert. Ich erachte es für sinnvoll eine entsprechende "Einweisung" für Diabetiker zur Pflicht zu machen. Hört sich jetzt bös an, aber wir sind eben eine Solidargemeinschaft und zahlen entsprechend auch für die Komplikationen.
VG dino

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.263
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Insulin: Richtige Anwendung entscheidet über Therapieerfolg
« Antwort #2 am: 23. August 2011, 20:01:04 »
Hi Dino, es gibt doch genügend Schulungsprogramme für Diabetiker. Sie müssten nur verpflichtet werden hinzugehen und regelmäßige Auffrischungskurse zu belegen, damit die Komplikationen gesenkt und die Lebensgewohnheiten auch langfristig erfolgreich geändert werden können. Nicht jeder Kranken ist krankheitseinsichtig und Willens, sein bisheriges Leben im Sinne der Gesundheit zu ändern. Da geben manche lieber das Geld für einen Kasten Bier aus als für die Investition in den Gesundheitsratgeber. Über die Pharmafirmen gibt es auch kostenfreie Ratgeber, die aber gerne in der Hausarztpraxis "verrotten". Man müsste uneinsichtige Kranken an den Folgekosten beteiligen. Das wird aber nie passieren, denn das Umzusetzen traut sich die Politik nicht. Abendliche Grüße, IKARUS

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Insulin: Richtige Anwendung entscheidet über Therapieerfolg
« Antwort #3 am: 24. August 2011, 05:32:26 »
Hi, leider wird es nicht ohne Zwang gehen, sowas kann aber auch was Gutes bewirken, siehe die Anschnallpflicht. Schnallst Du Dich an kann es Dein Leben Retten oder Verletzungen vermeiden/minimieren, wenn nicht, außer den körperlichen Schäden, Ärger mit der Versicherung. Oder ein paar Euro bei ner Kontrolle. Eine absolute win/win Situation. Das Wort Zwang ist oft (zu Recht) negativ belastet, nur manchmal geht es eben nicht anders.
Morgendliche Grüße dino