Autor Thema: Das Wort zum Abend  (Gelesen 160041 mal)

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Das Wort zum Abend
« am: 27. Mai 2011, 19:37:13 »
Ich ging mit meiner Frau einkaufen und wollte mir einen Kasten Bier für 15 Euro kaufen.
Meiner Frau missfiel dies, denn das wäre ihrer Meinung nach zu teuer.
Sie ging stattdessen in die Kosmetikabteilung und kaufte sich eine Schönheitscreme für 50 Euro.
Krach gab es dann, als ich ihr sagte, dass sie mit dem Kasten Bier billiger schön geworden wäre als mit der Creme.
Am Abend hatte sie sich dann wieder beruhigt.

Ich saß in der Stube und schaute fern, als sie herein kam und fragte was es auf dem Fernseher gäbe.
Ich antwortete "Staub". Nach einiger Zeit hatte sie sich wieder gefangen.

Sie fragte, was wir am Hochzeitstag unternehmen wollten.
Sie sprach in Rätseln. Sie wollte mal wieder dorthin, wo sie lange Zeit nicht gewesen sei und ich sollte raten, wo das ist. Ich sagte "In der Küche".
Es dauerte bis zum späten Abend des nächsten Tages bis sie wieder mit mir sprach.

Sie stand im Schlafzimmer nackt vor dem Spiegel, betrachtete sich eingehend und nörgelte herum,
dass sie alt geworden ist, Übergewicht hätte und hässlich wäre.
Ich antwortete: "Aber deine Augen funktionieren noch prima."

Nachdem sie nach einer Woche wieder mit mir redete,
wollte sie zur Versöhnung gerne etwas von mir geschenkt bekommen,
was knallrot sei und von Null auf 100 nur 3 Sekunden bräuchte.
Ich schenkte ihr dann eine Personenwaage von Colani.

Nach etwa 3 Monaten hatte meine Frau Klassentreffen (mit Partner) und ich musste notgedrungen mitgehen.
Im Laufe des Abends sahen wir an der Bar einen Kerl sitzen und meine Frau sagte,
dass sie in der Schule mit dem Typ zusammen war.
Beim Abschlussball hat sie ihm dann aber den Laufpass gegeben.
Danach soll er angefangen haben zu trinken und das macht er heute noch.
Er säuft und säuft und säuft.
Ich sagte erstaunt "Wer hätte gedacht, dass der Typ die Trennung so lange feiern würde."



Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #1 am: 28. Mai 2011, 13:25:57 »
Das Leben ist manchmal sehr hart...
Samstagmorgen bin ich sehr früh aufgestanden!
Da es ziemlich kühl war, nahm ich meine lange Unterwäsche
aus dem Schrank,
zog mich leise an, nahm meinen Helm und meine Lederjacke,
schlich mich leise in die Garage,
schob mein Motorrad hinaus und fuhr los.
Plötzlich begann es strömend zu regnen, Regen, der gemischt
mit Schnee war und einem Wind mit bis zu 75 km/h.
Also fuhr ich wieder in die Garage, stellte das Radio an und hörte,
dass das Wetter den ganzen Tag so schlecht bleiben sollte.
So ging ich zurück ins Haus, zog mich leise wieder aus und legte
mich wieder ins Bett.
Dann kuschelte ich mich von hinten an den Rücken meiner Frau und sagte leise:
"Das Wetter draußen ist furchtbar"
Ganz verschlafen antwortete sie: "Ob du es glaubst oder nicht,
aber bei diesem Scheißwetter ist mein Mann mit dem Motorrad
unterwegs"..........

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #2 am: 29. Mai 2011, 18:39:09 »
Wie viel Forumsmitglieder braucht man um Eine Glühbirne auszuwechseln

Einen, der die Glühbirne auswechselt und im Off-Topic postet, dass sie ausgewechselt wurde.

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne anders hätte wechseln können.

7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

3 die fragen, wozu der Threadstarter überhaupt eine Glühbirne braucht

5 die der Regierung die Schuld daran geben, dass die Glühbirne durchgebrannt ist

3 die finden, dass es die Opposition auch nicht besser gemacht hätte

1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Leuchtkörper heißt.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, dass die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren schon mal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze geklaut zu haben um zu ähnlichem Ruhm zu gelangen wie der Typ damals.

32 die strengstens darauf hinweisen, dass die Glühbirnendiskussion nicht ins Off-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

36 die sich über die beste Glühbirnenwechselmethode streiten, wo man die besten Glühbirnen kaufen kann, welche Glühbirnenmarke am besten mit der Methode funktioniert und welche Glühbirnen überhaupt nichts taugen

12 die mit den angeblich untauglichen Glühbirnen prima zurechtkommen und den Vorpostern vorwerfen, sie seien Händler oder Hersteller, die im Forum Schleichwerbung betreiben.

5 die den Fans der geschmähten Glühbirnenmarke vorwerfen, sie säßen den ganzen Tag im Dunkeln und hätten daher keine Ahnung von Glühbirnen

3 die darauf hinweisen, dass sie Beleuchter sind und daher genau wüssten, wovon sie reden.

4 die betonen, wer lesen könne sei klar im Vorteil

2 die wie immer auf die Suchfunktion verweisen

6 die sich über den schlechten Kundenservice in Baumärkten beschweren

2 die behaupten, ihr Baumarktpersonal sei nett und in Amerika sei es auch nicht besser

11 die darauf hinweisen, dass es ja auch Fachgeschäfte gibt und man nur das bekäme, wofür man auch bezahlt.

4 die sich in einer Diskussion über die Hitzefestigkeit von Lampenschirmen verzetteln

13 die darauf hinweisen, das sei nun wirklich Off-Topic und man möge doch bitte einen neuen Thread dafür aufmachen

3 die diese Aufforderung völlig ignorieren

19 die verschiedene Internetadressen posten, wo man geeignete Glühbirnen anschauen kann

7 die darauf hinweisen, dass die URLs teilweise inkorrekt sind und die korrigierten Adressen posten

3 die das gleiche schreiben wie ihre Vorposter, mit dem dazueditierten Satz "Oh, du warst schneller "

2 die in wüste Beschimpfungen ausbrechen, weil sie das vorherige Posting als Angriff missverstanden haben

22 die die längsten Postings komplett zitieren, mit dem Zusatz "Volle Zustimmung!"

7 deren Postings nur aus Smileys bestehen

4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die Trolle als feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt geschrieben haben könnte.

8 die innerhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar die gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei und antworten sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen scheinen, wie das Gesagte jetzt eigentlich gemeint ist.

7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion aufmerksam geworden sind und von der Beitragsfolge gerade mal die letzten zwei Kommentare gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug zu legen, weil sie sich unbedingt an einer hitzigen Debatte beteiligen wollen.

9 die den 7 Vorherigen erklären dass das alles entweder schon gesagt oder hinreichend widerlegt wurde

einer, der ein überbreites Bild seiner Glühbirne einstellt, so dass man von nun an horizontal scrollen muss, um die Texte zu lesen

3 die fragen, wie man denn Bilder einstellen kann

5 die auf die FAQ-Hilfe hinweisen und darum bitten, beim Thema zu bleiben

2 Newbies, die die Löschung Ihres Accounts verlangen, weil es ein blödes Forum sei

8 die die frustrierten Newbies umstimmen wollen

2 die das Gebaren hier eines Kindergartens als würdig befinden weil hier überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn eigentlich geht

7 die beschließen, aus der Diskussion auszusteigen, da das "Niveau jetzt zu niedrig" sei

3 die hämisch darauf hinweisen, dass den 7 das Niveau immer dann zu niedrig wird, wenn ihnen die Argumente ausgehen

und 1 User, der den Thread nach 6 Monaten wieder ausgräbt, damit alles von vorne losgeht.......

 




Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #3 am: 30. Mai 2011, 17:05:23 »
Und bevor ein Gleichmachungsbeauftragter/te warnend den Zeigefinger erhebt nun zum Glühapfel

Zutaten für 1ne Portion:
¾ Becher Apfelsaft, klar
¼ Becher Rum, weißer
1 TL Honig

Zubereitung:
Den Apfelsaft und den Rum in einen mikrowellengeeigneten Becher gießen. Den Löffel Honig hineingeben.
Das Ganze für ca. 1 1/2 - 2 Minuten bei ca. 800 Watt in die Mikrowelle stellen. Das Getränk soll heiß sein, aber nicht kochen. Anschließend den Honig umrühren.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Brennwert p. P.: keine Angabe
Zubereitungszeit: ca. 5 Min.

Ok,ok, die Jahreszeit geht nicht wirklich mit dem Glühapfel konform, aber wir sind doch tolerant. :-D

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #4 am: 01. Juni 2011, 20:05:30 »
Schiff ahoi

Dies ist die Abschrift eines Funkgesprächs, dass tatsächlich im Oktober 1995 zw. einem US - Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden hat. Es wurde am 10.10.95 von Chief of Naval Operations veröffentlicht.

Amerikaner

Bitte ändern sie ihren Kurs 15 Grad nach Norden um eine Kollision zu verhindern.

Kanadier

Ich empfehle, sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden um eine Kollosion zu verhindern.

Amerikaner

Dies ist der Kapitän eines Schiffes der US - Marine. Ich sage es noch einmal: Ändern sie ihren Kurs.

Kanadier

Nein, ich sage es noch einmal: Sie ändern ihren Kurs.

Amerikaner

DIES IST DER FLUGZEUGTRÄGER "USS LINCOLN"; DASS ZWEITGRÖßTE SCHIFF IN DEN ATLANTIKFLOTTEN DER VEREINIGTEN STAATEN. WIR WERDEN VON DREI ZERSTÖRERN UND MEHREREN HILFSSCHIFFEN BEGLEITET. ICH VERLANGE DAS SIE IHREN KURS 15 GRAD NACH NORD, DAS IST EINS FÜNF GRAD NACH NORDEN, ÄNDERN, ODER ES WERDEN GEGENMASSNAHMEN ERGRIFFEN, UM DIE SICHERHEIT DIESES SCHIFFES ZU GEWÄHRLEISTEN.

Kanadier

Dies ist ein Leuchtturm. Sie sind dran!


Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #5 am: 05. Juni 2011, 19:23:24 »
Liegt ein Ostfriese auf den Gleisen und beißt in den harten Stahl.
Fragt ein anderer Ostfriese: "Warum gehst Du nicht 100m weiter, da liegt eine Weiche."


Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #6 am: 07. Juni 2011, 17:38:46 »
Zur Warnung - Für alle, die ein Kind planen...

Für alle, die noch keine Kinder haben oder gerade am "Basteln" sind ...
Überlegt es euch noch mal gut! Für alle, die schon Kinder haben ... zu spät !!!

Die folgende Liste stammt von einer Mutter aus Austin, Texas, in den USA, die anonym bleiben möchte.

WAS ICH VON MEINEN KINDERN GELERNT HABE:

1. Ein großes Wasserbett enthält ausreichend Wasser, um ein Haus von 180 Quadratmetern 10 cm hoch unter Wasser zu setzen.

2. Wenn man Haarspray auf Staubbällchen sprüht und mit Inline-Skatern darüber fährt, können sich die Staubbällchen entzünden.

3. Die Stimme eines Dreijährigen ist lauter als 200 Erwachsene in einem vollen Restaurant.

4. Wenn man eine Hundeleine an einem Deckenventilator befestigt, ist der Motor nicht stark genug, um einen 20 Kilogramm schweren Jungen, der Batman-Unterwäsche und ein Superman-Cape trägt, rundherum zu befördern. Die Motorkraft reicht dagegen aus, wenn ein Farbeimer am Ventilator hängt, die Farbe auf allen vier Wänden eines 6 x 6 Meter großen Zimmers zu verteilen.

5. Man sollte keine Baseball-Bälle hochwerfen, wenn der Deckenventilator eingeschaltet ist. Soll der Deckenventilator als Schläger verwendet werden, muss man den Ball einige Male hochwerfen, bevor er getroffen wird. Ein Deckenventilator kann einen Baseball-Ball sehr weit schlagen.

6. Fensterscheiben (selbst Doppelverglasung) halten einen von einem Deckenventilator geschlagenen Baseball-Ball nicht auf.

7. Wenn Sie die Klospülung hören, gefolgt von "Oh weia", ist es schon zu spät.

8. Eine Mixtur aus Bremsflüssigkeit und Domestos erzeugt Rauch, viel Rauch.

9. Ein Sechsjähriger kann mit einem Feuerstein eine Flamme erzeugen, auch wenn ein 36jähriger Mann sagt, dass das nur im Film möglich ist. Und mit einer Lupe kann man selbst an verhangenen Tagen Feuer machen.

10. Einige Legosteine können das Verdauungssystem eines Vierjährigen passieren.

11. Knetmasse und die Mikrowelle sollten niemals im selben Satz erwähnt werden.

12. Kraftkleber hält ewig.

13. Egal, wie viel Götterspeise man in den Swimming Pool tut, es ist nicht möglich, über das Wasser zu gehen.

14. Poolfilter mögen keine Götterspeise.

15. Videorecorder spucken keine Sandwiches aus, auch wenn das in manchen Werbespots im Fernsehen gezeigt wird.

16. Müllbeutel sind keine guten Fallschirme.

17. Murmeln im Tank machen beim Fahren eine Menge Lärm.

18. Sie möchten lieber nicht wissen, was das für ein Gestank ist.

19. Schauen Sie immer in den Ofen, bevor Sie ihn anstellen. Plastikspielzeuge vertragen den Ofen nicht.

20. Die Feuerwehr in Austin, Texas, ist innerhalb von 5 Minuten da.

21. Regenwürmern wird vom Schleudergang der Waschmaschine nicht schwindelig.


Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #7 am: 08. Juni 2011, 19:27:02 »
COMPUTER - "Er" oder "Sie" ???

Ein Spanischlehrer erklärte seiner Klasse, dass im Spanischen, anders
als im Englischen, die Nomen entweder männlich oder weiblich sind.
"House" zum Beispiel, ist weiblich: "la casa", "Bleistift" wiederum, ist
männlich: "el lapiz."

Ein Student fragte: "Welchen Genus hat Computer?"
Anstatt einer Antwort teilte der Lehrer die Klasse in zwei Gruppen,
Frauen und Männer, und beauftragte sie, selber zu überlegen,
ob "computer" männlich oder weiblich sei. Jede Gruppe sollte dazu vier
Gründe nennen, die ihre Ansicht unterstützte.

Die Männergruppe entschied, "computer" sollte definitiv weiblichen
Geschlechts sein ("la computadora"), weil:
1. Niemand außer dem "Erfinder" versteht die innere Logik.

2. Die ursprüngliche Sprache, die Computer benutzen, um sich mit anderen
Computern zu verständigen, ist für niemanden sonst zu verstehen.

3. Auch die klitzekleinsten Fehler werden im Langzeitgedächtnis
gespeichert und für späteren "Gebrauch" aufgehoben.

4. Sobald du dich zu einer /m Computer "bekannt" hast, stellst du fest,
dass du mindestens die Hälfte deines Gehalts für Zubehör ausgeben musst.

(Jetzt wird es noch besser...!!!)

Die Frauengruppe dagegen entschied, dass Computer männlich sein sollte
("el computador"), weil:
1. Um überhaupt irgendetwas damit zu machen, muss man den Computer
"anmachen".

2. Sie haben eine Menge "auf dem Kasten", aber können trotzdem nicht
selber denken.

3. Sie sollen dir eigentlich bei der Lösung von Problemen helfen, aber
die Hälfte der Zeit SIND sie das Problem.

4. Sobald du dich für einen entschieden hast, musst du feststellen, dass
du, wenn du nur etwas länger gewartet hättest, ein besseres Modell
hättest bekommen können.

Die Frauen gewannen!!

Und deshalb heißt es auch bei uns "der Computer" ...



Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #8 am: 09. Juni 2011, 18:54:02 »
Ein paar Weisheiten aus der Computerwelt:

Es gibt genau 10 Arten von Menschen.
Die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.

Warum verwechseln Informatiker Haloween und Weihnachten?
Weil OCT31 = DEC25.

Was macht Bill Gates wenn sein Auto nicht anspringt?
Er steigt aus und wieder ein!

Zwei Systemadministratoren unterhalten sich.
"Bist du blöd, als Passwort den Namen deines Hundes zu nehmen?"
- "Was hast du für ein Problem mit kcpw435Qstr9567ghl_#8765gzheA?"

Etwas für Gamer
-Luck- ist, wenn man beim kotzen ins Klo trifft!
-Skill- ist, wenn man das mit 1.5 Promille im stehen schafft!
-Cheaten- ist, wenn man danach wieder nüchtern ist, und das Klo glänzt!

"Na wie ist denn das Wetter heute?"
"Caps Lock!"
"Hä?"
"Ja Shift ohne Ende..."

Die letzten Worte der Mutter des Nerds:
"Sohn, ich habe deine Disketten sortiert!"

_________________
Mit Menschen, die immer nur funktionieren, kann man die Welt nicht verändern. (Christiane Umbach, Waldorf-Lehrerin)
Zum Teufel mit den Kohlen



Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #9 am: 11. Juni 2011, 19:08:05 »
Es gibt einen neuen Virus, Codename
*"ARBEIT".* Wenn du "Arbeit" bekommst,
von deinen Kollegen, deinem Chef, per E-Mail oder sonst woher, rühre "Arbeit" auf keinen Fall an!

Der Virus "Arbeit" eliminiert dein komplettes Privatleben.

Nimm deine Jacke sowie 2 gute Freunde und
gehe direkt in die nächste Bar und bestelle
drei Bier. Wenn du dies 3 mal wiederholst,
wirst Du feststellen, dass du "Arbeit" vollständig aus deinem Gehirn gelöscht hast.

Leite diese Warnung sofort an mindestens 5 nahestehende Freunde oder Bekannte weiter.
Solltest du feststellen, dass du keine 5 Freunde oder Bekannte hast, bedeutet dies,
dass du bereits infiziert bist und der Virus
"Arbeit" dein Leben schon vollkommen unter
Kontrolle hat.



Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.263
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #10 am: 12. Juni 2011, 11:02:38 »
Hi Dino! Wo hast Du nur diese klugen Weisheiten her?? Manche sind ja wirklich pfiffig!!
Schön Pfingsten wünscht, IKARUS

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #11 am: 12. Juni 2011, 13:16:12 »
Hi Ikarus,
1000 Foren :-D, Augen und Ohren auf :-D, oder einfach aus dem Leben gegriffen :evil:
Auch noch einen schönen Pfingsten
dino

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #12 am: 12. Juni 2011, 17:30:54 »
Ein Rechtsanwalt saß im Flugzeug einer Blondine gegenüber,
langweilte sich und fragte, ob sie ein lustiges Spiel mit ihm
machen wolle.

Aber sie war müde und wollte schlafen.

Der Rechtsanwalt gab nicht auf und erklärte, das Spiel sei nicht
nur lustig, sondern auch leicht: "Ich stelle eine Frage und wenn
Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie mir 5 Euro und
umgekehrt."

Die Blonde lehnte ab und stellte den Sitz zum Schlaf zurück.

Der Rechtsanwalt blieb hartnäckig und schlug vor: "O.K., wenn Sie
die Antwort nicht wissen, zahlen Sie 5 Euro, aber wenn ich die
Antwort nicht weiß, zahle ich Ihnen 500 Euro!"

Jetzt stimmte die Blonde zu und der Rechtsanwalt stellte seine
erste Frage:
"Wie groß ist die Entfernung von der Erde zum Mond?"

Die Blonde griff in die Tasche und reichte wortlos 5 Euro
hinüber.
"Danke", sagte der Rechtsanwalt, "jetzt sind Sie dran."

Sie fragte ihn: "Was geht den Berg mit 3 Beinen hinauf und kommt
mit 4 Beinen herunter?"

Der Rechtsanwalt war - so wie Sie jetzt beim Lesen auch - sehr
verwirrt.
Er steckte seinen Laptopanschluss ins Bordtelefon, schickte
E-Mails an seine Mitarbeiter, fragte bei der Staatsbibliothek und
bei allen Suchmaschinen im Internet nach, aber vergebens. Er fand
keine Antwort.

Nach 1 Stunde gab er auf, weckte die Blonde und gab ihr 500 Euro.

"Danke", sagte sie und wollte weiter schlafen.
Der frustrierte Rechtsanwalt aber hakte nach und fragte: "Also
gut, was ist die Antwort?"

Wortlos griff die Blondine in die Tasche und gab ihm 5 Euro!

Und was lernt man daraus?
Männer sollten sich beim Vergleich mit Blondinen generell sehr
zurückhalten.



Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #13 am: 16. Juni 2011, 17:14:47 »
Und hier mal ein Beispiel für eine echt witzige Werbung http://producten.hema.nl/

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.243
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Das Wort zum Abend
« Antwort #14 am: 17. Juni 2011, 22:09:59 »
Ein Feuerwehrmann repariert sein Fahrzeug im Hof, da kommt ein kleines Mädchen vorbeigefahren, in einem roten Spielzeugauto, rechts eine kleine Leiter angebunden, links ein ordentlich zusammengerollter Gartenschlauch an der Seite.
Das Mädchen trägt einen Feuerwehrhelm.
Der Wagen wird gezogen von einem Hund und einem Kater.

Der Feuerwehrmann geht zu ihr und schaut sich den Wagen genauer an.
"Das ist aber ein schönes Feuerwehrauto" sagt er voll Bewunderung.

"Danke schön!" antwortet das Mädchen. Der Feuerwehrmann schaut noch genauer hin.
Das Mädchen hat die Schnur vom Wagen um die Brust des Hundes und die Hoden des Katers gebunden.

"Kleine Kollegin", sagt der Feuerwehrmann. "Ich will dir ja keine Vorschriften machen, aber ich glaube, wenn du die Schnur um die Brust des Katers bindest, würde dein Auto noch schneller fahren."

Das Mädchen denkt gründlich darüber nach und meint dann:
"Ich glaube, da hast du recht - aber dann hätte ich keine Sirene mehr."