Autor Thema: Für Jupp, meinen Lieblingsbruder*  (Gelesen 13212 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.004
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Für Jupp, meinen Lieblingsbruder*
« Antwort #15 am: 04. März 2012, 22:18:51 »
Ein ganzes Jahr ist inzwischen vergangen. Es war eine traurige Zeit, Jupp. Eine liebe und von mir sehr geschätzte Kollegin hat mir diese Grabrede der Navajo-Indianer zugesandt:

Ich bin nicht dort,
steht nicht an meinem Grab und weint um mich.
Ich bin nicht dort.
Ich schlafe nicht.
Ich wehe als Wind auf blauer See.
Ich strahle als Diamant auf weißem Schnee.
Ich scheine als Sonne auf reifes Getreide.
Ich regne im Frühling auf grüne Weide.
Ich strahle als Stern in dunkler Nacht,
und wenn ihr im Morgenlicht erwacht,
bin ich der Vogel,
der himmelwärts fliegt aus dem Schwarm,
der ruhig seine Kreise zieht.
Steht nicht an meinem Grab und trauert.
Ich bin nicht dort, weil die Ewigkeit dauert.


Thomas
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.004
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Für Jupp, meinen Lieblingsbruder*
« Antwort #16 am: 04. März 2013, 06:29:56 »
Angst vor dem Tod?
Da werde ich
- vielleicht -
eines Tages
80 oder 90
Jahre alt sein

und habe
mein ganzes Leben
nichts weiter getan,
als Angst davor zu haben,
frühzeitig
zu sterben.


Ein weiteres Jahr ist ins Land gegangen, Jupp. Und vielleicht habe ich ein wenig dazu gelernt...
Thomas
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.004
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Für Jupp, meinen Lieblingsbruder*
« Antwort #17 am: 04. März 2014, 06:21:44 »
„Es gibt im Leben für alles eine Zeit, eine Zeit der Freude, der Stille, der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerung.“

König Salomo, ca. 1000 v. Chr.
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.