Autor Thema: Themenbereich 1: Cholelithiasis mit Gallenkolik  (Gelesen 7665 mal)

Offline Sandy86

  • Suche Fallbeispiel zu Themenbereich 2
  • Member
  • *
  • Beiträge: 18
Themenbereich 1: Cholelithiasis mit Gallenkolik
« am: 10. Juli 2007, 20:54:04 »

1.   Situationsanalyse

Persönliche Daten:
-   Frau Stein, 46 Jahre, 80kg, 1,65m, deutsche Staatsangehörigkeit
Gesundheitszustand, Gesundheitsverhalten:
-   Macht gepflegten Eindruck
-   Krampfartige Schmerzen im rechten Oberbauch
-   Ausstrahlung in die rechte Schulter
-   Übelkeit und Erbrechen
-   Druckgefühl im rechten Oberbauch
-   Leidet unter Blähungen und Aufstoßen
-   Unverträglichkeit auf fette Speisen
Biographie, Gesundheitsverhalten:
-   Seit 5 Jahren wieder in ihrem Beruf als Fachverkäuferin in der Fachfleischabteilung eines Lebensmittelladens tätig
Persönlichkeit, Charakter:
-   kontaktfreudig
-   kommunikativ
Familiensituation:
-   Seit 26 Jahren verheiratet
-   2 Töchter im Alter von 23 und 21 Jahren
-   alle haben einen Beruf bzw. sind in der Ausbildung
-   eine Tochter ist in der Pflege tätig
Soziales Umfeld:
-   Großer Bekanntenkreis
-   Grillfest alle 14 Tage
-   1x wöchentlich Skat – Club
-   Wohnen im Dorf im Odenwald
Vorerfahrungen:
-   War nur zur Geburt der Töchter im Krankenhaus
Institution / Rahmenbedingungen:
-   kommt nachts akut ins Krankenhaus
-   soll, wenn die Beschwerden nachgelassen haben, operiert werden

2.   Problemerfassung

2.1.   Drei Pflegeprobleme

•   Gestörte Fettverdauung
a/v: Steineinklemmung im Galleneingang, keine Gallensäure ins Duodenum gelangt
a/d: Unverträglichkeit von fetten Speisen; Fette können nicht verdaut werden

•   Nausea (Übelkeit)
a/v: das Brechzentrum wird durch die Schmerzen im re. Oberbauch ausgelöst
a/d: Erbrechen (Emesis)

•   Schmerzen
a/v: v.a. Cholelithiasis mit Gallenkolik
a/d: Krampfartige Schmerzen im re. Oberbauch bis in die re. Schulter ausstrahlend
2.2.   Hintergrundwissen

2.2.1.   Weg der Galle von Leber bis ins Duodenum

1)   Ductus hepaticus dexter und sinister
2)   Vereinigung an der Leberpforte zum d. hepaticus communis
3)   D. cysticus zweigt ab zur Gallenblase
4)   In der Gallenblase Aufbewahrung der Galle
5)   D. Choledochus über den d. Cysticus
6)   Mündet auf der Papilla vateri ins Duodenum

2.2.2.   Funktion des Gallensaftes

•   Vor allem die Gallensäuren sind für die Fettverdauung verantwortlich, indem sie die Oberflächenspannung zwischen Wasser und Fetten herabsetzen, dadurch feite Verteilung der Fette im Dünndarm möglich
•   Durch Zusammenballung der Fettpartikel und Gallensäuren (Mizellen) gute Angriffsfläche für Lipasen zur Spaltung

2.2.3.   Welche Funktionen hat die Gallenblase

   Konzentration der Galle durch Wasserrückresorption und Aufbewahrung
   Portionsweise Abgabe von Galle durch Kontraktion der Muskelschicht der Gallenblase ins Duodenum, wenn diese benötigt wird

2.2.4.   Risikofaktoren für Gallensteinleiden bei Frau Stein (4 Angaben)

a)   weiblich
b)   über vierzig Jahre
c)   Adipositas (BMI 28)
d)   Hellhäutig

2.2.5.   Komplikationen bei Frau Stein (5 Angaben)

•   Cholezystitits
•   Akute Pankreatitis
•   Gallensteinileus
•   Peritonitis
•   Leberabszess

2.2.6.   Unterschiedliche Möglichkeiten (3) der Therapie mit jeweils einem Beispiel

   medikamentös bei akuten Gallenkoliken: Spasmolytika und Analgetika
   Endoskopisch: ERCP und Papillotomie
   Operativ: Cholezystektomie

2.2.7.   Ernährungszustand von Frau Stein und welches Instrument nutze ich?

•   Frau Stein hat Übergewicht (BMI 28)
•   BMI

2.2.8.   Vier Assessmentinstrumente für Schmerzen

1.   Schmerzskala
2.   Erhebungsbogen (Fragebogen)
3.   Schmerztagebuch
4.   grafische Darstellung der Schmerzlokalisation, um die Schmerzen einschätzen zu können

2.2.9.   Kriterien zu Einschätzung des Schmerzes

   Beginn
   Dauer
   Lokalisation
   Verlaufsform
   Rhythmus

2.2.10.   Bedürfnishierarchie nach Maslow

•   Modell wurde entwickelt, um die Motivation von Menschen zu beschreiben
•   Die menschlichen Bedürfnisse bilden die „Stufen“ der Pyramide und bauen dieser eindimensionalen Theorie gemäß aufeinander auf
•   Der Mensch versucht demnach, zuerst die Bedürfnisse der niedrigen Stufen zu befriedigen, bevor die nächsten Stufen, Bedeutung erlangen.
•   Stufen der Pyramide von unten nach oben lesen:

1.   Selbstverwirklichung z.B. Talentenfaltung
2.   soziale Anerkennung z.B. Wohlstand, Geld
3.   soziale Beziehungen z.B. Freundeskreis, Liebe
4.   Sicherheit z.B. fester Arbeitsplatz, Wohnung
5.   körperliche Bedürfnisse z.B. Atmung, trinken, Nahrung, Sex

2.2.11.   Motive, die bei Frau Stein zur Änderung der Lebensweise führen können

   Steigerung des Wohlbefindens, wenn sie ihr Leben verändert, hat sie eine höhere Lebenserwartung
   Schmerzfreiheit, wenn sie ihre Ernähung umstellt und sich körperlich betätig
   Will am gesellschaftlichen Leben teilnehmen

3.   Pflegebedarf

3.1.   Bedarf an Pflege bzgl. Ernährung (4 Angaben), Bewegung, Freizeitverhalten

Ernährung:
•   vor der OP, Nahrungskarenz
•   sollte Alkohol vermeiden
•   keine unverträglichen Speisen wie z.B. Kaffee, Zwiebeln, Eier, Pilze einnehmen
•   Hinweis auf Gewichtsreduktion, da Adipositas ein Risikofaktor ist

Bewegung:
•   Pat. darauf hinweisen, dass sie sich mehr Bewegen soll, wie z.B. schwimmen, walking, Fahrrad fahren, um so das Gewicht auch zu reduzieren.
Freizeitverhalten:
•   Pat. sollte nicht so oft grillen, da dies keine guten Nahrungsmittel sind
•   Auf einen Ausgleich hinweisen wie z.B. Sport
•   Durch Beruf, nimmt sie viel Fleisch zu sich, dies reduzieren

3.2. Methodisches Vorgehen bei der Beratung (4 Angaben) und Begründen

   keine voreiligen Ratschläge, da sie sich sonst überfordert fühlt
   Gemeinsam nach Lösungen suchen z.B. bei Gewichtsabnahme
   Nach Vorlieben bzgl. Der Bewegung fragen
   Vorwissen erfragen, was Pat. schon alles weiß (evtl. durch die Tochter)

Begründung:
Frau Stein ist eine selbständige Frau, die mitten im Leben steht, sie weiß wahrscheinlich selbst schon viel oder auch durch die Informationen ihrer Tochter. Gerade bei der Gewichtsreduktion muss die Pat. wollen, nur dann hat sie Kraft und willen, die Therapie zu unterstützen.


Hoffe ihr könnt was damit anfangen, wäre sehr froh, wenn jemand vom thb 2 und 6 reinstellen
würde!
By Sandy86





« Letzte Änderung: 18. Juli 2007, 01:59:53 von Alucard »

Offline Alucard

  • Member
  • *
  • Beiträge: 92
  • ..I..`_´..I..
    • Darkmeeting
Re: Cholelithiasis mit Gallenkolik
« Antwort #1 am: 17. Juli 2007, 12:45:53 »
Welches aus dem TB2 möchtest du den gerne sehen?

LG
Alucard
I kiss you from your feet
To your open mouth

I can hear you cry
When your blood begins to flow

I can smell your flesh
I can see your greedy eyes

You like to kiss me
With your bloody lips

Offline Sandy86

  • Suche Fallbeispiel zu Themenbereich 2
  • Member
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Themenbereich 1: Cholelithiasis mit Gallenkolik
« Antwort #2 am: 22. Juli 2007, 15:47:31 »
hi, bräuchte das Fallbeispiel Frau Molitor und Frau Mika Harninkontnenz

und evtl ein Fallbeispiel aus thb 6, da ich das mit dem expertenstandart nicht so ganz kapiere z.B Frau Wasa

By Sandy86

Offline Alucard

  • Member
  • *
  • Beiträge: 92
  • ..I..`_´..I..
    • Darkmeeting
Re: Themenbereich 1: Cholelithiasis mit Gallenkolik
« Antwort #3 am: 22. Juli 2007, 19:50:41 »
Frau Molitor habe ich ja bereits reingesetzt bin gerade auf der Knochen Chirurgie deshalb viel mir das nicht ganz so schwer :) ich hoffe du kannst was damit anfangen wenn du noch fragen hast kannst mich auch übers icq erreichen.

LG
Alucard
I kiss you from your feet
To your open mouth

I can hear you cry
When your blood begins to flow

I can smell your flesh
I can see your greedy eyes

You like to kiss me
With your bloody lips

Offline Sandy86

  • Suche Fallbeispiel zu Themenbereich 2
  • Member
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Themenbereich 1: Cholelithiasis mit Gallenkolik
« Antwort #4 am: 23. Juli 2007, 11:00:08 »
hi, dasa hat mir sogar sehr viel gebracht, hatte voll den scheis dastehen. ich tu mir in thb 2 eh voll schwer. in 48 std. haben wir die erste prüfung schon hinter uns. hilfe. ich fühl mich so, als würd ich rein gar nix wissen :?! Wünsch dir viel Glück bei der Prüfung.
By Sandy86

Offline michi

  • Member
  • *
  • Beiträge: 23
    • Tuning Scene Taunus
Re: Themenbereich 1: Cholelithiasis mit Gallenkolik
« Antwort #5 am: 23. Juli 2007, 17:59:20 »
Jo mir gehts genauso. Aber im Endeffekt weis man dann ja doch en bissl was und mit nem Fünkchen Glück und dem Richtigen Fallbeispiel läuft das schon  :-D