Autor Thema: pflegerischer Umgang mit süchtigen Patienten  (Gelesen 33230 mal)

Shet

  • Gast
Re: pflegerischer Umgang mit süchtigen Patienten
« Antwort #15 am: 13. Oktober 2009, 04:56:20 »
Ei ,hier nochmal Shet

Noch ein Hinweis, es gibt da was sehr gutes für die im Suchtbereich arbeitenden. Sprich das TIQAAM das heist übersetzt :

Therapieprogramm zur Integrieten Qualifizierten Akutbehandlung bei Alkohol- und Medikamentenproblemen.

Das ist ein verhaltenstherapeutisches Manual von Almut Lippert.

Ran an alte Zöpfe !!!

Gruß Shet

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.486
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: pflegerischer Umgang mit süchtigen Patienten
« Antwort #16 am: 13. Oktober 2009, 11:36:29 »
Sieh es doch auch etwas positiv, zum Angucken der CCT-Bilder brauchen wir kein Licht mehr, eh alles schwarz.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.486
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: pflegerischer Umgang mit süchtigen Patienten
« Antwort #17 am: 13. Oktober 2009, 11:41:48 »
An Tiqaam führt kein Weg vorbei, dies ist das Modell für die nahe Zukunft, im enger Vernetzung mit Case Management. Dies ist meiner Meinung nach die einzige Chance sich von einer Inneren bei der Entgiftung abzugrenzen. Man könnte es auch anders formulieren, wer dagegen ist, gefährdet Arbeitsplätze, unter anderem seinen eigenen.

Shet

  • Gast
Re: pflegerischer Umgang mit süchtigen Patienten
« Antwort #18 am: 21. November 2009, 03:45:17 »
 Hallo hier mal 2 Pflegediagnosen zu dem Thema :

ZEFP : Pflegediagnose " Entzugserscheinungen "

Definition : Entzugserscheinungen sind pyhsische und psychische Erscheinungen, wen der Konsum eines oder mehrer Suchtmittel eingestellt oder reduziert wird. Der Beginn ,Verlauf und die Symptome sind Suchtmittelabhängig.

ZEFP : Pflegediagnose " Abhängigkeit " ( Stoffgebundene )

Definition : Zustand periodischer oder chronischer Vergiftung durch zentral wirkende Mittel, der zu psychischen und oder physischen Abhängigkeit von diesem Mittel oder mehreren führt und das Individuum und oder die Gesellschaft schädigt.

MfG Shet