Autor Thema: "Noch immer beginnen zu wenige eine Pflege-Ausbildung" - Junge-Pflege-Kongress  (Gelesen 176 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.019
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Fit für den Berufsstart: Rund 500 Auszubildende der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen treffen sich am Dienstag, 19. November, in der ausgebuchten Alten Parteischule in Erfurt zum Junge-Pflege-Kongress. ..."

>>> https://www.dbfk.de/de/presse/meldungen/2019/quot-Noch-immer-beginnen-zu-wenige-eine-Pflege-Ausbildung-quot.php

Siehe auch https://www.dbfk.de/de/bildungsangebote/termine/2019/Junge-Pflege-Kongress-Mitteldeutschland.php

Frühe Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.428
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Dann sollte der DBfK nicht nur in die Pflegeschulen zum Berufskundeunterricht gehen, sondern auch in die allgemeinbildende Schule, um auf den Beruf durch Experten aufmerksam zu machen. Alternativ könnten die Pflegeschulen/Kliniiken/Altenheime den allgemeinbildenden Schulen einen Projekttag anbieten.
Wär das was??

Regnerische Grüße, Michael Günnewig