Autor Thema: Kliniken und Heime sehen Brandschutz-Übungen zu lässig  (Gelesen 125 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.974
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Kliniken und Heime sehen Brandschutz-Übungen zu lässig
« am: 19. August 2019, 06:41:32 »
"Ein simulierter Großeinsatz scheint vielen zu aufwendig. Dabei ist er die beste Vorbereitung auf den Ernstfall.

 Es ist der Horror schlechthin: Feuer im Dachstuhl eines Alten- und Pflegeheims, dessen 96 Bewohner – davon 80 im Rollstuhl - schleunigst evakuiert werden müssen. So geschehen kürzlich in einer Einrichtung der Bremer Heimstiftung, die in Bremen rund 3.000 Bewohner versorgt und 2.600 Mitarbeiter beschäftigt. Dabei konnte man hier noch von Glück im Unglück sprechen, der Brand war recht schnell gelöscht, der Schaden blieb überschaubar: 21 Leichtverletzte, darunter 17 Heimbewohner, und ein Sachschaden in niedriger zweistelliger Millionenhöhe. Die betroffenen Bewohner mussten derweil vorübergehend auf andere Standorte verteilt werden. Brandursache war in diesem Fall ein Defekt an der Photovoltaikanlage auf dem Dach. ..."


>>> https://www.pflegen-online.de/kliniken-und-heime-sehen-brandschutz-uebungen-zu-laessig

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.453
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Kliniken und Heime sehen Brandschutz-Übungen zu lässig
« Antwort #1 am: 19. August 2019, 09:07:34 »
Es ist immer immens wichtitig das sich die Feuerwehr auskennt. Hier helfen nicht nur Begehungen, auch andere Aktivitäten bringen eine Klinik und deren Umfeld näher. Eine Einsatzübung ist natürlich erst einmal eine weitere Belastung für Patienten. Man kann sie jedoch auch so gestalten das keine Patienten relevanten Bereiche tangiert werden und trotzdem das Übungsziel erreicht wird.
Die Schulung des PP sollte auch deutlich mehr beinhalten als nur eine theoretische Schulung. Man muss ein Feuer erlebt haben, seine Gier zu zerstören, die Hitzeentwicklung. Dies geschieht am Besten durch eine Brandsimulationsanlage. Und die Verqualmung? Auch einfach. Man nehme normale Schutzbrillen (Pfennigartikel) und beklebe sie mit Omnifilmpflaster. Bingo. Das eine Brandschutzübung auch Spass machen kann seht Ihr wenn Ihr den Link einfach runterscrollt http://www.pflegesoft.de/forum/index.php/topic,10997.msg26126.html#msg26126

VG
dino