Autor Thema: Atemtraining: Ein Hauch von Leben  (Gelesen 191 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.874
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Atemtraining: Ein Hauch von Leben
« am: 23. Mai 2019, 07:17:53 »
"Atemtraining kann jeder Mensch jeden Tag durchführen. Wissenschaftler bestätigten außerdem in mehreren Studien die Wirksamkeit bei Ängsten, Depressionen und sozialer Isolation.

Englische Schüler werden demnächst in Atem- und Entspannungstechniken unterrichtet. Es könnte für ihr Leben ähnlich wichtig sein wie die anderen Schulfächer. Denn der Atem spielt gerade für die psychische Stabilität eine zentrale Rolle.

„Einatmen, Weich-Werden, Im Atem zurückschwingen, Ruhe.“ Kein Satz des Pythagoras, kein „Survival of the Fittest“ von Darwin – an 370 englischen Schulen wird man künftig ganz andere Sätze und Formeln hören. Denn die britische Regierung will dort im Rahmen einer Studie ein Entspannungs- und Atemtraining durchführen lassen. Mit dem Ziel, bei den Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie sie achtsam mit sich und ihrer Psyche umgehen können. Denn, so die Begründung von Bildungsminister Damian Hinds, „die moderne Welt übt einen neuen Druck auf unsere Kinder aus“. Und für dessen Bewältigung müsse man auch unkonventionelle Maßnahmen ausloten. ..."

>>> https://rp-online.de/leben/gesundheit/ein-hauch-von-leben_aid-38919891?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=stimmedeswestens

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.