Autor Thema: Pflegeroboter, nicht nur in Japan  (Gelesen 1779 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.433
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Pflegeroboter, nicht nur in Japan
« am: 06. September 2018, 06:45:59 »
"Japan gilt als Mutterland der Roboter. Sie sind dort nicht nur Spielzeuge oder Industriemaschinen - sondern auch Begleiter. Und in Pflegeheimen spielen sie bereits eine wichtige Rolle. ..."

>>> https://www.ardmediathek.de/tv/Mittagsmagazin/Pflegeroboter-in-Japan/Das-Erste/Video?bcastId=314636&documentId=55597298 (verfügbar bis 31.08.2019)

Siehe auch https://www.bbraun-stiftung.de/de/service/newsroom/-pflegeroboter--thea-kommt-zu-besuch-nach-kassel.html
und https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/Michael-Theurer-zu-Pflege,av-o1045243-100.html

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Online dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.674
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Pflegeroboter, nicht nur in Japan
« Antwort #1 am: 06. September 2018, 10:59:23 »
Ich kann mich noch sehr gut an Diskussionen hier in unserem Forum über Berufsbezeichnungen erinnern. Damals ging es vor Allem um die Bezeichnung Schwester. Vor allem Brady brachte sich damals sehr engagiert ein. Diese war/ist nicht geschütrzt und man konnte sich letztendlich viel darunter vorstellen, bei dem Begriff Vollschwester wußte man dann eher das es sich um jemand mit einem großen Examen handelt. Nun treibt der Begriff Pflegende sein Unwesen. Keiner regt sich auf. Auch er ist nicht geschützt. Und, im Gegensatz zu Schwester, kann man sich noch viel mehr darunter vorstellen. Denn, wenn ich das Katzenklo reinige pflege ich das Wohlbefinden meiner Katzen und bin dadurch per Definition ein Pflegender. Sobald ich mein Auto in die Waschanlage fahre ebenso. Und wenn ich die Straße fege auch. Wenn schon irgendwelche Leute die Zeit haben neue Namen zu erfinden, sollten sie diese vielleicht schützen lassen? Oder definiieren wen oder was sie meinen?

So berichten Thea aus Halle und noch vier andere junge Pflegende über ihre Visionen von der Pflege der Zukunft
Welche Ausbildung haben sie? Gebe ich das Wort Pflegende z. B. ins google, erscheinen erstmal nur Anzeigen für pflegende Angehörige.

Ach ja, zum Thema. Den Anzug um die Muskeln zu entlasten würde ich gerne mal testen. Die künstliche Robbe sieht zwar nett aus, hält aber keinen Vergleich zu echten Tieren stand. http://www.fr.de/rhein-main/alle-gemeinden/hochtaunus/friedrichsdorf-tierische-helfer-im-krankenhaus-a-989266 Tiere in der Behandlung sind etwas Tolles, sie bekommen teilweise als erstes einen Zugang zum Patienten. Und nein, natürlich nicht in hochsensiblen Bereichen wie z. B. der Herzchirurgie, Verbrennung etc.

VG
dino