Autor Thema: IBMs virtueller Arzt macht Fehler  (Gelesen 731 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.472
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
IBMs virtueller Arzt macht Fehler
« am: 13. August 2018, 15:50:06 »
"Die künstliche Intelligenz Watson for Oncology empfiehlt fragwürdige und inkorrekte Therapieoptionen. Patienten seien dadurch aber nicht gefährdet, betont der Hersteller IBM.

Doktor Algorithmus hat einen Rückschlag erlitten. Die künstliche Intelligenz (KI) Watson for Oncology des amerikanischen IT-Unternehmens IBM berät Krebsärzte in 230 Krankenhäusern weltweit bei der Suche nach der jeweils besten Therapie. Doch schon im Herbst 2017 kritisierte der Leiter der Krebsabteilung von Kopenhagens Reichskrankenhaus, Leif Jensen, das System scharf: Folge man Watsons Tipps, könne es sein, dass Patienten sterben, statt zu genesen. Seine Abteilung stoppte das Experiment. Nun zeigen interne IBM-Dokumente: Die Führungskräfte wussten schon viel früher, nämlich im Sommer 2017, dass Watson häufig «unsichere und inkorrekte Behandlungsempfehlungen» gab, während sie das System gegenüber den Medien lobten. Das berichtet Statnews, eine mit der Zeitung «The Boston Globe» kooperierende Website zu medizinischen Themen, der die Dokumente vorliegen. ..."


>>> https://www.nzz.ch/wissenschaft/ibms-virtueller-arzt-macht-fehler-ld.1410111

Virtuelle Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.