Autor Thema: Arbeiten in der Schweiz: Das ist kein Heidi-Film  (Gelesen 1549 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 9.425
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Arbeiten in der Schweiz: Das ist kein Heidi-Film
« am: 08. April 2018, 08:21:51 »
"Die Schweiz wird gern als Paradies für Pflegekräfte verklärt. Experten warnen jedoch vor überzogenen Erwartungen. ..."

>>> https://www.pflegen-online.de/arbeiten-in-der-schweiz-das-ist-kein-heidi-film

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.672
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Arbeiten in der Schweiz: Das ist kein Heidi-Film
« Antwort #1 am: 08. April 2018, 16:38:04 »
Dazu kommen noch die höheren Lebenshaltungskosten.
Eine Kollegin von mir war mal in jungen Jahren dort, aber nur zeitlich befristet. Sie kam dann zu uns und ist es noch, also über die Rente hinaus als Teilzeitkraft. Da machen wir etwas wohl besser als die Schweiz, sonst würde sie es nicht tun. Zur Zeit suchen wohl auch skandinavische Länder examinierte Pflegekräfte und Ärzte. Man sollte aber die jeweilige Landessprache beherrschen, weil z. B. eine Pflegeplanung auf die Sprache angewiesen ist. Aber in Skandinavien sind ebenfalls die Lebenshaltungskosten höher als bei uns. in letzter Konsquenz wird man feststellen das überall nur mit Wasser gekocht wird, selbst im Stammland der Nurses in den USA.
VG
dino