pflegesoft.de - das Pflege(aus)bildungsforum

4 Lernfeld Praxis => Pflege allgemein => Palliative Care/Tod/Trauerhilfen => Thema gestartet von: Thomas Beßen am 19. Dezember 2018, 07:27:45

Titel: Palliativpflege: Schwerkrank zu Weihnachten? Hotline für Angehörige
Beitrag von: Thomas Beßen am 19. Dezember 2018, 07:27:45
"Sandra Maxeiner (Foto) kennt die Ängste gerade während der Weihnachtstage: Sie hat ihren an Krebs erkrankten Mann monatelang daheim gepflegt. Jetzt bietet sie mit ihrem Verein „Was wirklich zählt im Leben“ erstmals eine bundesweite Hotline an.
...

Am anderen Ende sitzen Seelsorger, Psychologen, Ärzte, Notfallsanitäter

Unter der Nummer 0175 – 44 17 230 steht von Sonntag, 23. Dezember 2018, bis Dienstag, 1. Januar 2019, rund um die Uhr ein Expertenteam bereit, um Angehörigen von Palliativpatienten ohne lange Wartezeit telefonisch weiterzuhelfen. Zu den Ehrenamtlichen um Teamleiter und Notfallsanitäter Peter Fritz vom Berliner Trainingscenter „Faktor Notfall“ gehören Ärzte, Notfall- und Rettungssanitäter, Seelsorger, Trauerbegleiter, Psychologische Psychotherapeuten und auch der Potsdamer Notfallpsychologe Gerd Reimann. ..."


Quelle & mehr: https://www.pflegen-online.de/schwerkrank-zu-weihnachten-hotline-fuer-angehoerige

Morgengrüße!
Thomas Beßen