pflegesoft.de - das Pflege(aus)bildungsforum

2 Die Pflege und ihre Ausbildung => ...und zu ausgewählten Pflegephänomenen bzw. Curricularen Einheiten (CE, nach PflBG ab 2020) => 01 Haut-Körperpflege-Kleidung-Wunde => Thema gestartet von: Thomas Beßen am 27. April 2018, 05:12:48

Titel: Ulcus cruris: Frühzeitige endovaskuläre Therapie beschleunigt Abheilung
Beitrag von: Thomas Beßen am 27. April 2018, 05:12:48
"Venöse Ulzerationen an den Beinen heilen schneller, wenn die varikösen Venen frühzeitig verödet werden. Dies zeigen die Ergebnisse einer randomisierten Studie im New England Journal of Medicine (2018; doi: 10.1056/NEJMoa1801214).

Die übliche Behandlung eines Ulcus cruris besteht in einer Kompressionstherapie, eventuell kombiniert mit lokalen Maßnahmen zur Förderung der Wundheilung. Die Beseitigung der Ursache, die häufig in einem venösen Hochdruck als Folge von zerstörten Venenklappen besteht, wird in der Regel auf die Zeit nach der Abheilung verschoben. Bis dahin können jedoch Wochen, wenn nicht Monate vergehen, in denen die Patienten durch schmerzhafte, riechende und häufig als peinlich empfundene „offene Beine“ in der Lebensqualität eingeschränkt sind. ..."


>>> https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/94732/Ulcus-cruris-Fruehzeitige-endovaskulaere-Therapie-beschleunigt-Abheilung

Guten Morgen Pflegewelt!
Thomas Beßen