Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
"Jede dritte Pflegekraft in Deutschland raucht bis zu einer Schachtel Zigaretten während der Arbeit. Der Grund ist oft Stress – und das Wissen um risikoreduzierte Produkte gering. ..."

Von Anno Fricke unter https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/assistenzberufe/article/983364/studie-rauchen-laster-pflegekraefte.html

Schwer vorfrühlingshafte Grüße! 8-)
Thomas Beßen
2
"Zwei Dortmunder Brüder sollen mehrfach in Altenheime eingebrochen sein, unter anderem in Dortmund und Essen. Es geht um mehr als 40 Einbrüche in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Hessen. Das teilte die Polizei am Montag (18.03.2019) mit. In den Senioreneinrichtungen sollen sie sich Zutritt zu Wohnungen verschafft haben, wenn die Bewohner gerade nicht anwesend waren. Die Beute: Schmuck und Bargeld. Da die beiden Brüder seit Sommer 2017 auf Diebestour gewesen sein sollen, geht die Polizei von einem Schaden im fünfstelligen Bereich aus. ..."

>>>https://www1.wdr.de bzw. https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/dortmund-brueder-einbrecher-altenheime-serie-100.html

Sonnige Grüße vom Chronisten
Thomas Beßen
3
„Im öffentlichen Dienst wird zur Zeit wieder um das liebe Geld gerungen. Wie viel ist die Arbeitskraft wert? Arbeitgeber und Gewerkschaften sind da unterschiedlicher Auffassung. Erste Warnstreiks erfolgten bereits. Wer aber darf eigentlich streiken? Konkret: Dürfen auch Pflegekräfte streiken, die keiner Gewerkschaft zugehörig sind? ...“

>>> https://www.bibliomed-pflege.de/zeitschriften/die-schwester-der-pfleger/heftarchiv/ausgabe/artikel/sp-3-2017-palliative-care-was-patienten-und-angehoerige-brauchen/31191-duerfen-alle-pflegekraefte-streiken/

Guten Morgen!
Thomas Beßen
4
Altenpflege und Altenhilfe / Memo-Spiel: Betörendes Lila
« Letzter Beitrag von Thomas Beßen am Gestern um 07:19:41 »
Ein Memory-Spiel aus dem Hause Apotheken-Umschau: https://m.apotheken-umschau.de/Tests-Quiz-Spiele/Memo-Spiel-Betoerendes-Lila-554705.html

Viel Spaß & Erfolg dabei! 8-)
Thomas Beßen
5
RECHTSKUNDE-READER / Reader Arbeitsauftrag Examensfragen AIQA 4 APS FFM
« Letzter Beitrag von norbert1507 am 19. März 2019, 16:14:30 »
Arbeitauftrag + Examensfragen mit Lösungsvorschlägen zum SGB; insbesondere SGB XI
6
"Der Pflegeberuf befinde sich in der Krise. Um die Rolle der Pflege zu stärken und einen Weg aus dieser Krise zu finden, seien vielfältige Änderungen nötig, die Politik und Arbeitgeber angehen müssten. Das betonte  der Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR), Franz Wagner, am Donnerstag im Rahmen der Pressekonferenz zum Deutschen Pflegetag 2019. "Beim Pflegeberufegesetz wurden Kompromisse gemacht, die uns nun als Hemmnisse bei der Umsetzung einholen", sagte Wagner. Um hier die richtigen Wege zu beschreiten, stellte er 4 Forderungen auf:

1. Versorgung strukturell und inhaltlich den veränderten Anforderungen anpassen
2. Aufgabenverteilung und Rollen der Akteure neu regeln
3. Investition in Ausbildung und auch in hochschulische Ausbildung
4. Attraktivität der Arbeitsplätze erhöhen durch mehr Personal, bessere Organisation der Arbeit, qualifizierte Führung und eine angemessene Bezahlung"


Quelle & mehr: https://www.bibliomed-pflege.de/alle-news/detailansicht/37680-das-ist-noetig-um-die-pflege-aus-der-krise-zu-fuehren/

Frühe & sonnige Grüße!
Thomas Beßen
7
„Katastrophale Stimmung bei den Pflegeberufen: Beklagt werden nicht nur Personalnotstand, sondern auch desolate Technik und Organisation. …“

>>> https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/article/983268/aktuelle-umfrage-stimmungstief-pflege.html

In Österreich ist die Lage wohl nicht anders: https://www.pflegenetz.at/wp-content/uploads/2019/03/pk20190305_11_Gesundheit_Umfrage_FINAL.pdf

Guten Morgen!
Thomas Beßen
8
"Die Arbeitgeberverbände der AWO und der Diakonie drohen damit, sich aus der ambulanten Pflege in Niedersachsen zu verabschieden. Als Grund geben sie an, dass die Kassen zu wenig für Pflegeleistungen zahlen würden. Von einem solchen Ausstieg wären 16.000 Pflegebedürftige und 5.000 Pflegekräfte betroffen.

Im Unterschied zu anderen Anbietern ambulanter Pflege zahlen AWO und Diakonie Tariflöhne. Den Kassen werfen sie vor, dies nicht zu berücksichtigen. "Die Kassen produzieren seit Jahren einen erheblichen Druck auf uns und versuchen, uns als tarifgebundene Anbieter immer mit denen zu vergleichen, die nicht tarifgebunden sind und uns damit auch zu drücken", sagte Rüdiger Becker, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Dienstgeberverbands Niedersachsen (DDN), dem NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen. Würden die Kassen die ambulante Pflege nicht endlich kostendeckend vergüten, müssten die Arbeitgebervertreter von Diakonie und AWO die Reißleine ziehen: "Dann müssen wir unseren Mitgliedseinrichtungen empfehlen, ihre Arbeit in der ambulanten Pflege einzustellen. Es ist nicht mehr refinanzierbar." ..."


>>> https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/AWO-und-Diakonie-Ausstieg-aus-ambulanter-Pflege,pflege1130.html

Besorgt grüßend
Thomas Beßen
9
"Zu den Pflegekammern in Deutschland zeichneten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und der Staatssekretetär im Arbeitsministerium, Björn Böhning (beide SPD), auf dem Deutschen Pflegetag am Donnerstag ein unterschiedliches Bild. "Wir müssen einen Weg finden, den die Fachleute für sinnvoll halten", sagte Giffey und stellte unter dem großen Zuspruch des Auditoriums eine bundesweite Pflegekammer nicht in Abrede. Wenn der Zuspruch so groß sei, fügte sie an, müsse "an dem Vorschlag etwas dran sein". ..."

>>> https://www.bibliomed-pflege.de/alle-news/detailansicht/37686-spahn-pflegende-muessen-pflegekammern-wollen/

Chronistengrüße!
Thomas Beßen
10
"Die Digitalisierung gilt auch im deutschen Gesundheitswesen als das Zukunftsthema – zum Beispiel zur Entlastung von Pflegekräften. Ein Selbstläufer ist Pflege mit Bits und Bytes nicht. ..."

>>> https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/e-health/article/982950/digital-health-reale-nutzwert-zaehlt.html?sh=6&h=-1346134356

Frühe Grüße!
Thomas Beßen
Seiten: [1] 2 3 ... 10