Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
"In diesen Tagen startet Jens Wackerhagen aus Hannover den erbarmungslosen Montane® Spine® Race quer durch England. Nicht allein aus Fitness-Gründen…"

>>> https://www.pflegen-online.de/warum-ein-op-pfleger-431-kilometer-marathon-laeuft

"Hut ab!", meint vielmals grüßend
Thomas Beßen
2
"Eine neue Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP*) zeigt, dass pflegende Angehörige dringend mehr Unterstützung brauchen, um gefährliche Krisen zu vermeiden. Denn 40 Prozent von deutschlandweit rund 1.000 befragten pflegenden Angehörigen zwischen 40 und 85 Jahren gaben an, selbst schon gewaltsam gegenüber dem Pflegebedürftigen gehandelt zu haben. ..."

>>> https://www.bibliomed-pflege.de/alle-news/detailansicht/35589-pflegende-angehoerige-40-prozent-handeln-gewaltsam/

Morgengrüße!
Thomas Beßen

* https://www.zqp.de
4
Psychiatrie und Psychotherapie / Re: WHO: "Gaming Disorder" als Krankheit anerkannt
« Letzter Beitrag von dino am 18. Juni 2018, 20:00:15 »
Diese Art der Abhängigkeit ist eine nicht stoffgebundene Abhängigkeit. Sie ist absolut nicht neu, nur das Medium in der sie ausgelebt wird ist relativ neu. Vorher waren/sind es Spielhallen, Spielbanken, Wetten, Pokern etc. Also Spielsucht. Zu einer Prognose lass ich mich nicht bewegen. Aber wie bei allen Abhängigkeitserkrankungen: Sucht kommt von Sehnsucht. Irgend etwas im individuellen Beiehungsgeflecht lief schief oder fehlt, einfach ausgedrückt.
VG
dino
5
Psychiatrie und Psychotherapie / WHO: "Gaming Disorder" als Krankheit anerkannt
« Letzter Beitrag von Thomas Beßen am 18. Juni 2018, 16:27:38 »
"Die "Gaming Disorder", also die Sucht nach Computerspielen, ist nun von der WHO als eigenständige Diagnose anerkannt. Sie bezieht sich auf Internet- und Videospiele. ..."

>>> http://www.tagesschau.de/ausland/who-spielsucht-101.html

Siehe auch https://kurier.at/wissen/who-internetsucht-wird-als-krankheit-anerkannt/304.828.146

Freundliche Grüße!
Thomas Beßen
6
"Die Ständige Impfkommission hat auf ihrer 90. Sitzung am 05. Juni 2018 folgenden Beschluss gefasst:

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen humane Papillomviren (HPV) für alle Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Eine Nachholimpfung wird bis zum Alter von 17 Jahren empfohlen. Die HPV-Impfempfehlung für Mädchen bleibt unverändert. ..."


>>> https://www.rki.de bzw. https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Vorabinformation_HPV_Jungen.html

Frühe Grüße!
Thomas Beßen
7
03 Empfindung - Schmerz / Die "schmerzApp" der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.
« Letzter Beitrag von Thomas Beßen am 18. Juni 2018, 06:30:48 »
"Auf Initiative des Arbeitskreises „Patienteninformation“ der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. veröffentlichte diese unter dem Titel „schmerzApp“ die erste deutschsprachige App zu allen relevanten Schnell-Informationen und Kurzartikel rund um das Thema Schmerz.

Bisher gab es keine App, die dem Laien die Möglichkeit bot, sich über das Medium Smartphone zu vielen unterschiedlichen Aspekten von Schmerz, Schmerzerkrankungen und Schmerztherapien einen Überblick zu verschaffen. Grundlage unserer schmerzApp sind über 50 Beiträge, an deren Erstellung rund 40 SchmerzexpertenInnen beteiligt waren. ..."


>>> https://www.dgss.org/schmerzapp/

Im Apple-Store:
https://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=1038426170&mt=8

Und für Ihr Android-Handy im Google Play-Store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.smart_q.schmerzapp

Guten Morgen!
Thomas Beßen

8
Nachrichten und Anregendes rund um die Pflege / Neues Urteil zum Medizinstudium
« Letzter Beitrag von dino am 17. Juni 2018, 14:22:21 »
Ein Teil unserer Schüler lernt es GkP, und studiert dann Medizin. Man kann dann mit Recht sagen das sie ihren Job von der Pike auf gelernt haben. Siehe hier die letzten Infos zum Studium:

https://www.skverlag.de/rettungsdienst/meldung/newsartikel/neues-zulassungsverfahren-fuer-das-medizinstudium.html
https://www.kmk.org/presse/pressearchiv/mitteilung/richtungsentscheidung-der-kultusministerkonferenz-zur-vergabe-von-studienplaetzen-im-fach-humanmedizi.html

VG
dino
9
Wo hab ich geschrieben das ich an einer Fobi Schampus getrunken habe?? Erst lesen, dann urteilen, gelle. Oder vielleicht ebbes langsamer lesen um den Sinn zu verstehen  :-D :-D Im Übrigen driftest Du mal wieder mit dem Thema ab. Aber so sei es. Nun, es gibt bei der Feuerwehr Landesverbände und einen Bundesverband. Diese finanzieren sich aber nicht über die Kameraden. Sie kämen auch nie auf die Idee idiotische Wortschöpfungen zu betreiben. Also das Gegenstück von Pflegender wäre dann Löschender, lächerlich. Und im Rettungsdienst hat man langsam erkannt das das Wichtigste eine gute Gewerkschaft ist.
Es geht auch ohne Alk.,? Du hast Dich doch als Bierfan geoutet, Prösterchen nach Essen.
VG
dino
10
Ich denke, dass auch der Rettungsdienst und die Feuerwehren einen Berufsverband haben und wie Du ja schreibst auch eigene Fachzeitschriften. Berufsverbände und Fachzeitschriften(Verlage) wirken oft zusammen. Der Eine schaut nach Westen, der Andere blickt nach Osten. Von allen Seiten können wir etwas lernen! Egal ob regional, europaweit oder über größere Entfernungen  hinweg. Ich habe auch sehr gute Fortbildungen an der Ostsee absolviert und empfehle die Veranstaltungsreihe noch heute. Du erwähnst, dass ihr Fortbildungstage mit Champager abrundet. Ist nicht mein Ding. Es geht auch ohne Alkohol!!!
VG, Michael

Seiten: [1] 2 3 ... 10