Autor Thema: In Brandenburg fündig werden?  (Gelesen 882 mal)

Offline Wolfi

  • Member
  • *
  • Beiträge: 6
In Brandenburg fündig werden?
« am: 25. Januar 2018, 15:25:11 »
Hallo allerseits,
meine Tochter beendet bald ihre Ausbildung zur Krankenpflegerin. Der Liebe wegen will sie in die Nähe von Neuruppin in Brandenburg umziehen. Grundsätzlich denke ich, dass es kein Problem sein wird eine Stelle für sie zu finden, im Pflegebereich herrscht meines Wissens ja eher Personalmangel. Ein bisschen Sorgen mache ich mir trotzdem, ich habe leider oft von eher unschönen Arbeitsbedingungen gehört, das möchte ich für sie natürlich nicht. Gibt es denn besondere Portale für Pflegekräfte wo man sich diesbezüglich austauscht und wo Jobangebote gesammelt werden?

Vielen Dank im Voraus!

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.205
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: In Brandenburg fündig werden?
« Antwort #1 am: 25. Januar 2018, 17:14:30 »
Hi, am sozial verträglichsten sind öffentliche Arbeitgeber. Dort ist auch nicht Alles Gold was glänzt, aber besser als 100% Privat. Und ich würde zu einer Klinik raten. Denn nach der Ausbildung geht es erst richtig los mit Lernen, dass ist das Eine. Das Andere ist das es hier eher ein geregeltes Frei gibt. Vielleicht gibt es in Brandenburg auch einen Landschaftsverband, also Kliniken von einem kommunalem Verbund. Diese würde ich wärmstens empfehlen.
VG
dino

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.398
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.vitos-hochtaunus.de
Re: In Brandenburg fündig werden?
« Antwort #2 am: 26. Januar 2018, 07:54:23 »
Guten Morgen Wolfi,

ich sehe das ganz ähnlich wie dino. Hier gibt's mal ein Beispiel: http://www.ruppiner-kliniken.de/karriere/jobangebote/jobfinder.html
Ob es aber bald heißt nach München und Münster nun auch Neuruppin kann man leider nicht sagen und vor "unschönen Arbeitsbedingungen" ist man wohl zurzeit in der Pflege nirgendwo gefeit... :-(

Frühe Grüße!
Thomas Beßen

p.s.:
Zitat
Gibt es denn besondere Portale für Pflegekräfte wo man sich diesbezüglich austauscht und wo Jobangebote gesammelt werden?
- unser Portal www.pflegesoft.de ist natürlich das beste... :wink: 8-)
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline Pflego

  • Member
  • *
  • Beiträge: 4
Re: In Brandenburg fündig werden?
« Antwort #3 am: 26. Januar 2018, 17:45:03 »
Hallo,

das kenne ich, ich bin damals nach der lehre auch der Liebe wegen in den Westen gezogen um da noch Zivildienst zu machen. Das war im Pott, dort hätte ich damals keinen Beruf gefunden, die Wehrpflicht hat mir das sozusagen ermöglicht. Und mein Gott die haben da wirklich Hilfe gebraucht im sozialen Bereich…

Brandenburg kann Fachkräfte wirklich gebrauchen, ich schätze deswegen hat man vielleicht einigermaßen die Wahl. Ich kann hier nur auf die Seite https://www.fachkraefteportal-brandenburg.de/arbeitsplaetze/stellenangebote.html verweisen, da sollte deine Tochter eigentlich etwas finden.

Ich glaub der Pflegeberuf ist überall hart. Das hat man eben drauf oder man hat es eben nicht drauf.

Liebe Grüße

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.205
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: In Brandenburg fündig werden?
« Antwort #4 am: 27. Januar 2018, 17:19:52 »
Na, dass ist mir zu allgemein

Ich glaub der Pflegeberuf ist überall hart. Das hat man eben drauf oder man hat es eben nicht drauf.

Was verstehst Du unter hart? Und was soll man drauf haben oder hat es nicht drauf? Zuerst hat man 3 Jahre Zeit für die Ausbildung. Wenn man Glück hat kommt man in eine ZNA, I, Anästhesie. Da sieht man schon mal Einiges und kann abschätzen, ob der Job was für Einen ist. In der Ausbildungszeit kriegt man auch mit das wir 24/365 arbeiten müssen. Also auch Nachts, Wochenende, Feiertage. So wie übrigens auch bei der Feuerwehr, Rettungsdienst, Pol., Bund etc. Aber kommt es nicht auch darauf an wie sich ein Team seine Arbeit strukturiert, kommt es nicht auch auf das Milieu an? Natürlich ist unser Job fordernd, psychisch wie physisch. Aber auch spannend und interessant. Nach einer positiven Kinderrea hätte kein Lottogewinn meine Stimmung toppen können. Natürlich muss man auch Strategien lernen um mit negativen Erlebnissen klar zu kommen, die Jeder schon hatte. Das Alles ist erlernbar, wenn das Umfeld, sprich das Team, stimmt. Wenn ich einen stressigen Tag habe schaue ich kurz aus dem Fenster, und es geht mir besser. Auch ein positives externes Umfeld wirkt sich positiv auf das seelische Wohlbefinden aus.
VG
dino
« Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 17:41:54 von dino »