Autor Thema: In den USA wird die erste Gentherapie gegen Erblindung zugelassen  (Gelesen 872 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.462
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Mit dem neuen Medikament können Kinder und Erwachsene mit einer seltenen Form von erblich bedingter Erblindung behandelt werden. Es ist ein weiterer Meilenstein dieses Jahr auf dem Gebiet der Gentherapie.

Die amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat das Medikament Luxturna von der Firma Spark Therapeutics in einem Eilverfahren zugelassen. Damit können Menschen mit einer bestimmten Form von Retinitis pigmentosa behandelt werden. Die langsam fortschreitende Erblindung ist erblich bedingt und kann durch mehr als 220 verschiedene Gendefekte verursacht werden.

Das Medikament helfe Personen mit einer Mutation im Gen RPE65, teilte die US-Arzneimittelbehörde FDA mit. In den USA leiden laut Schätzungen bis zu 2000 Menschen unter dieser speziellen Form der Netzhautdegeneration, in Deutschland sind es bis zu 200. Experten rechnen mit hohen Kosten für die Therapie. ..."


>>> https://www.nzz.ch/wissenschaft/in-den-usa-wird-die-erste-gentherapie-gegen-erblindung-zugelassen-ld.1341812

Freundliche Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.