Autor Thema: Sucht im Alter - Neues von der katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen  (Gelesen 1025 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.398
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.vitos-hochtaunus.de
ExpertInnen der katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen haben eine systematisierte Pflegehandlungsempfehlung für die Mitarbeitenden von Altenpflegeeinrichtungen zum Umgang mit und zur Reduzierung des Konsums von legalen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamente, Nikotin) erarbeitet und diese hier im Internet zur Verfügung gestellt:

http://www.sanopsa.de/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&g=0&t=1441188036&hash=e0fff24d07cdcc63241ec031afc3a43b2d66f029&file=fileadmin/data/dateien/pdf/SANOPSA_Systematisierte_Pflegehandlungsempfehlung.pdf

Rasche Grüße!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.205
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Wenn ich mir die Diskussionen über Sterbehilfe, Verfügungen etc ansehe kommt mir der Gedanke, dass der Betreffende vielleicht nichts mehr hat und ihm nur die Sucht geblieben ist. Mit welchem Recht nehme ich sie ihm weg? Vor Allem vor dem Hintergrund der oben genannten Diskussionen.
VG
dino