Autor Thema: Pflegerische Eltern-Beratung am Olgahospital in Stuttgart  (Gelesen 1518 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.459
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Im Olgahospital in Stuttgart gibt es ein Serviceangebot für Eltern zur Gesundheitsförderung, Prävention und Familienfürsorge. Dabei steht die Beratungsstelle nicht nur den Eltern zur Verfügung, deren Kinder stationär behandelt werden. Die Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern beraten auch Eltern von außerhalb – kompetent und kostenfrei. ..."

Quelle & mehr: https://www.thieme.de/statics/dokumente/thieme/final/de/dokumente/tw_pflege/PEB_JuKiP_0114.pdf

Frühlingsgrüße!
Thomas Beßen

p.s.: das Olgahospital Stuttgart ist hier schon bekannt, siehe Sam und Tim (Ausschnitt) - Doku über zwei Frühgeborene im Olgahospital Stuttgart unter http://www.pflegesoft.de/forum/index.php/topic,5647.msg14405.html#msg14405...

Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.235
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Pflegerische Eltern-Beratung am Olgahospital in Stuttgart
« Antwort #1 am: 11. März 2014, 11:32:59 »
Hierzu fällt mir ein, dass es die Wellnesspflegediagnosen gibt. Hier ist es erforderlich, dass der hilfesuchende Klient den Wunsch hat, seinen Gesundheitszustand zu erhalten oder gar zu verbessern.
Auch wenn es den Hinweis gibt, dass das Angebot kostenfrei ist, muss doch wer das Geld für dieses Tätigkeit aufbringen.
In den entsprechenden politischen Gremien sollte dieser Gedanke verbreitete werden, denn es können Folgekosten gespart werden.
Viel Erfolg den Stuttgartern Kolleginnen!
Beste Grüße aus Essen, IKARUS