Autor Thema: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit  (Gelesen 7046 mal)

Offline gabi8576

  • Member
  • *
  • Beiträge: 4
Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit
« am: 05. Oktober 2012, 17:45:53 »
Hallo zusammen,

ich möchte Ihnen meine Fachbereichsarbeit zum Lesen zur Verfügung stellen.

Das Thema:

Borderline-Persönlichkeitsstörung
" Interventionsmöglichkeiten der Pflege bei selbstverletzendem Verhalten"
Grüsse, Gabriele

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.205
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2012, 19:25:25 »
Hi, ich versuche mich jetzt mal in konstruktiver Kritik. Versuche deshalb, weil ich noch von deiner Arbeit eingefangen bin. Zum Einen ist sie klar gegliedert, von der Einleitung über den Hauptteil bis hin zur Zusammenfassung und Literaturangabe, Alles da. Der Text ist flüssig und interessant. Mir persönlich hat der geschichtliche Exkurs am Besten gefallen. Psychiatrische Krankheitsbilder sind auch bei Facharbeiten immer eine Herausforderung, eine Apendizitis zu beschreiben ist dagegen einfach. Ich würde Deine Facharbeit mit einer Eins benoten.
Viele Grüße   dino
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2012, 19:49:58 von dino »

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.489
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Re: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2012, 19:56:02 »
Herzlichen Glückwunsch, Gabriele, zu Ihrer Erlangung des Diploms für den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich! Und "Hut ab!" für Ihre beispielhafte und wirklich exzellente Fachbereichsarbeit!

Ich kann mich den Worten von dino nur voll anschließen, er bringt es auf den Punkt:
Zitat
Zum Einen ist sie klar gegliedert, von der einleitung über den Hauptteil bis hin zur Zusammenfassung und Literaturangabe, Alles da. Der Text ist flüssig und interessant. Mir persönlich hat der geschichtliche Exkurs am Besten gefallen. Psychiatrische Krankheitsbilder sind auch bei Facharbeiten immer eine Herausforderung, eine Apendizitis zu beschreiben ist dagegen einfach. Ich würde Deine Facharbeit mit einer Eins benoten.

Viele Grüße nach Salzburg!
Thomas Beßen

p.s.: auch der "Pflege-Nachwuchs" wird's Ihnen wegen der hilfreichen klassen Einführung in diese hoch komplexe Materie danken... :-)

Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline gabi8576

  • Member
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit
« Antwort #3 am: 07. Oktober 2012, 19:55:52 »
Vielen Dank, für die Blumen von Euch beiden.
Bin ja auch sehr stolz auf meine Arbeit  :-P, war schon ein harter Brocken.

Aber am Schluss hat es sich ausgezahlt, ich ich hab eine 1 bekommen   :-D.

Herbstliche Grüsse, Gabi

Offline dino

  • SchülerInnen & DozentInnen Vitos Hochtaunus u. Rheingau
  • *
  • Beiträge: 4.205
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2012, 20:59:15 »
Und die war absolut verdient!
Anerkennende Grüße     dino

Offline Peko

  • Member
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Borderline-Persönlichkeitsstörung, Fachbereichsarbeit
« Antwort #5 am: 05. Juni 2018, 10:36:31 »
Auch von mir ein Hut ab!