Autor Thema: Diabetes: Ultra­langzeit-Insulin muss nur dreimal die Woche injiziert werden  (Gelesen 1121 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.339
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.vitos-hochtaunus.de
"Ein neues Insulinanalogon hat in einer Phase-II-Studie im Lancet (2011; doi: 10.1016/S0140- 6736(10)62305-7) bei dreimal wöchentlicher Applikation den Langzeitblutzucker ebenso effektiv gesenkt wie die tägliche Injektion von Insulin glargin. Die Zulassung wird von den Ergebnissen laufender Phase-III-Studien abhängen.

Das Ultralangzeit-Insulin degludec, das die Firma NovoNordisk entwickelt hat, bildet nach der Injektionen “Multihexamere” im subkutanen Depot, aus denen die einzelnen Insulinmoleküle allmählich freigesetzt werden. Dies soll ein “flaches und stabiles pharmakokinetisches Profil” ergeben, wie die Gruppe um Bernard Zinman vom Samuel Lunenfeld Research Institute an der Universität Toronto schreibt.

Der Forscher berichtet über die Ergebnisse einer Vergleichsstudie an 245 Typ-2-Diabetiker, die an 28 Zentren in den USA, Kanada, Südafrika und Indien durchgeführt wurde. Bei den Teilnehmern war vor mindestens 3 Monaten ein Typ-2-Diabetes mellitus neu diagnostiziert worden. ..."


Das und mehr schreibt das Deutsche Ärzteblatt unter http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=45042

Rasche Grüße aus der Pause!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.